Termine News

Termine News Schlagzeilen

VTFF präsentiert zweiten „Green Tec Day“ während der Berlinale

22/01/2024

„Brick Fest Live“ im August in der BigBox Allgäu

19/01/2024

Anmeldungen zu Laserschutzseminaren im ersten Halbjahr 2024 möglich

18/01/2024

IST-Hochschule lädt zu digitalem Karrieretag für Tourismus & Hospitality ein

17/01/2024

Chauvet Professional UK Road Show in February

16/01/2024

Facettenreiches Programm bei der Hamburg Open 2024

12/01/2024

German Music Export der Initiative Musik präsentiert 15 Acts beim Eurosonic Noorderslag

11/01/2024

Schoeps Mikroforum 2024 im Mai in Karlsruhe

09/01/2024

Save the Date - Hamburg Open 2024

05/01/2024

Nächster INTHEGA-Kongress im Juni 2024

21/12/2023

Ho, ho, ho - Hamburg Open!

15/12/2023

Österreich-Premiere für „Rolling Loud Europe“ im Juli 2024

12/12/2023

Hamburg Open 2024: mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Content

08/12/2023

Remix.Ruhr-Contest-Preisverleihung am 9. Dezember im Livestream aus dem SAE Institute Bochum

07/12/2023

Blitzschutz-Weiterbildungsseminar im Februar 2024 in Donauwörth

07/12/2023

Messe Stuttgart India organisiert Bildungsmesse in Neu-Delhi

05/12/2023

Parookaville 2024 gibt weitere Acts bekannt

04/12/2023

Webinar im Januar liefert neue „Future Meeting Space“-Erkenntnisse

04/12/2023

Nächste Showtech im Mai 2025 in Berlin

04/12/2023

Hamburg Open 2024 mit Themenschwerpunkt KI

01/12/2023

Ticketing für LEaT X Cinec gestartet

30/11/2023

ESNS announces keynote speakers for 2024 music conference

30/11/2023

ISE 2024 announces more than 1200 confirmed exhibitors and biggest ever show floor space

21/11/2023

LEaT X South und Cinec gemeinsam im Februar in München

15/11/2023

„Ohr on, Ohr off“-Hörtour durch Hannover am 16. November

14/11/2023

VTFF präsentiert zweiten „Green Tec Day“ während der Berlinale

Nach der Premiere während der Berlinale 2023 öffnet der VTFF Green Tec Day (GTD) auch in diesem Jahr wieder seine Tore. Auf der zweiten GTD-Messe werden am Berlinale-Montag, dem 19. Februar 2024, nationale und internationale Aussteller nachhaltige und innovative Technologien speziell für die Film- und TV-Branche präsentieren. Veranstalter ist der Verband technischer Betriebe Film und Fernsehen (VTFF).

 

Der VTFF will mit dem Event ein Zeichen des Aufbruchs und der Innovationskraft einer Branche setzen, die zuletzt massiv unter mangelnden Aufträgen und einer international nicht wettbewerbsfähigen Förderung zu leiden hatte. Veranstaltungsort des zweiten GTD sind die Cinegate-Studios in Berlin-Charlottenburg, die zur international tätigen PRG Cinegate Gruppe gehören. Anmeldungen für Aussteller und Gäste sind unter www.vtff.de möglich. Besucher haben freien Eintritt, ein Bus-Shuttleservice von der Berlinale zum GTD wird eingerichtet.

 

Über dreißig Aussteller aus dem In- und Ausland werden in zwei Studios nachhaltige, grüne Technologien vorstellen, die Dienstleistern und Produzenten das „Green Shooting“ ermöglichen. Zu sehen sein werden unter anderem neue Technologien für die Energieproduktion und Speicherung am Set, effizientes Lichtequipment, effiziente virtuelle Studiotechnik und E-Mobilitätslösungen, ausgerichtet an den Bedürfnissen der Film- und TV-Branche. Der VTFF ist Gründungsmitglied des Branchenbündnisses „Green Shooting“ für ökologische Standards bei Film- und Videoproduktionen.

 

Zum zweiten GTD werden über 500 Fachbesucher erwartet. Begleitet wird die Messe von verschiedenen Panels, auf denen prominente Branchenvertreter über Zukunftsthemen der Branche diskutieren. Die Fachjournalistin Birgit Heidsiek, Herausgeberin des Green-Film-Shooting-Magazins, und Philip Gassmann, Experte für nachhaltiges Produzieren von Film und TV, werden die Panels kuratieren und moderieren.

 

Zu den Kommunikationspartnern des GTD gehören wie im vergangenen Jahr die Nachhaltigkeits-Initiativen „Keen to be Green“, die „Green Actors Lounge“ und der Bundesverband der Green Film & TV Consultants. Gefördert wird die Veranstaltung erstmalig von der Filmförderungsanstalt FFA und dem Medienboard Berlin-Brandenburg.

 

„Mit dem zweiten Green Tec Day sendet der VTFF innerhalb einer krisengeschüttelten Branche ein Signal der Stärke“, sagt VTFF-Geschäftsführer Achim Rohnke. „Dieses Zeichen muss auch von der Politik verstanden werden. Nicht die Kürzung der Filmförderung, wie kürzlich geschehen, sondern die kontinuierliche Unterstützung der Branche hin zum grünen Produzieren ist der richtige Weg.“

 

www.vtff.de

 

„Brick Fest Live“ im August in der BigBox Allgäu

„Brick Fest Live“ wird vom 2. bis 4. August 2024 in der BigBox Allgäu in Kempten gastieren. Der Familienevent macht in diesem Jahr erstmals Halt in Europa und bringt über eine Million Lego-Steine zum Bauen und Spielen mit. Im April wird das größte Mitmach-Event rund um die beliebten Kreativbausteine seine Premiere in Deutschland feiern.

 

„Brick Fest Live“-Besucher können nicht nur Modelle bewundern, sondern werden selbst zum Teil des Geschehens: Sie können sich mit lebensgroßen Lego-Modellen fotografieren lassen, eigene Werke in interaktiven Bereichen erschaffen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

 

Themenbasierte Ausstellungen lassen die Besucher in unterschiedliche Welten eintauchen. Im „Brick Pit“, einem Baustein-Bad, warten hunderttausende Lego- und Duplo-Steine darauf, in Formen verwandelt zu werden, während beim Derbyrennen selbstgebaute Fahrzeuge auf einer über zehn Meter langen Rampe hinabsausen und sich einen Wettstreit um den Sieg liefern. Ein riesiges Bodenmosaik an anderer Stelle ist indes zugleich Kunstwerk und Gemeinschaftsprojekt, bei dem jeder Beitrag zählt.

 

Und im Shop lassen sich Sets, Minifiguren, seltene Teile und spezielles Zubehör aus dem Lego-Portfolio finden. Von Händlern werden individuelle Kreationen, Kunstwerke und exklusives Lego-Merchandise angeboten. Der Kartenvorverkauf zum „Brick Fest Live“ in Kempten startet am 19. Januar 2024.

 

(Fotos: Brick Fest Live)

 

www.bigboxallgaeu.de

 

Anmeldungen zu Laserschutzseminaren im ersten Halbjahr 2024 möglich

Anmeldungen zu Laserschutzseminaren im ersten Halbjahr 2024 möglich
Anmeldungen zu Laserschutzseminaren im ersten Halbjahr 2024 möglich

Aktuelle Termine für Online-Laserschutzseminare gemäß DGUV Grundsatz 303-005, OStrV und TROS sowie Präsenz-Laserschutzkurse (vor Ort) für das Jahr 2024 stehen fest. Die Laserschutz-Kurse sind auch für die Auffrischung der Kenntnisse geeignet, die gemäß TROS spätestens alle fünf Jahre erforderlich ist.

 

Die Bestimmungen der OStrV schreiben vor, dass ein Laserschutzbeauftragter bei der Verwendung von Lasern der Klassen 3R, 3B und 4 schriftlich bestellt werden muss, unabhängig von deren Anwendungsbereich.

 

Zusätzlich zu den Terminen in deutscher Sprache sind englischsprachige Laserschutzseminare gemäß deutschem Rechtsrahmen OStrV und TROS geplant. Die Inhalte entsprechen den Anforderungen aus der OStrV und ermöglichen die Bestellung als Laserschutzbeauftragter nach erfolgreich absolviertem Seminar.

 

Geplante Laserschutzseminare in deutscher Sprache:

23. Januar 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS

5. Februar 2024: Waldshut-Tiengen - Laserschutzseminar nach OStrV und TROS

15. Februar 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS

26. Februar 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS - Schwerpunkt Showlaser

5. März 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS

19. März 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS

21. März 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS - Schwerpunkt Showlaser

9. April 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS

18. April 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS - Schwerpunkt Showlaser

30. April 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS

6. Mai 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS

28. Mai 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS - Schwerpunkt Showlaser

11. Juni 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS

20. Juni 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS - Schwerpunkt Showlaser

4. Juli 2024: Online-Laserschutzseminar nach OStrV und TROS

 

Geplante Laserschutzseminare in englischer Sprache:

12. März 2024: Online Laser Safety Officer training according to OStrV (Germany)

4. Juni 2024: Online Laser Safety Officer training according to OStrV (Germany)

 

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl für Online-Schulungen wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen. Weitere Seminartermine werden im Laufe des Jahres bei Bedarf ergänzt. Termine für das zweite Halbjahr 2024 sollen in Kürze bekanntgegeben werden. Anmeldungen für alle Seminare sind unter www.laserschutzseminar.de möglich.

 

(Fotos: Laserworld)

 

www.laserworld.com

 

IST-Hochschule lädt zu digitalem Karrieretag für Tourismus & Hospitality ein

Um Abiturienten bei der Berufsorientierung zu unterstützen, findet am 19. Februar 2024 der digitale Karrieretag „What’s Next?! Dein Weg in die schönste Branche der Welt“ der IST-Hochschule für Management im Fachbereich Tourismus & Hospitality statt.

 

Nach dem Abitur stehen viele Schüler vor der Herausforderung, eine Entscheidung über ihre berufliche Karriere zu treffen, die im besten Fall von Dauer ist. Was mache ich mit meinem Leben nach der Schule? In welche Richtung soll es grundsätzlich für mich gehen? Wie soll ich mich bei der riesigen Auswahl an Möglichkeiten überhaupt entscheiden können? Bei der Vielzahl an Ausbildungen und Studiengängen kann leicht der Überblick verloren werden. Wenn dann auch noch die Option eines dualen Studiums hinzukommt, wissen viele gar nicht, wo sie anfangen sollen.

 

Mit dem Karrieretag „What’s Next?! Dein Weg in die schönste Branche der Welt“ möchte der Fachbereich Tourismus & Hospitality der IST-Hochschule Schülern und Interessierten mit hilfreichen Informationen zur Seite stehen, um den Schritt ins Berufsleben zu vereinfachen. Die Tourismus-&-Hospitality-Branche zählt auch fast drei Jahre nach Beginn der Corona-Pandemie zu einer der abwechslungsreichsten und spannendsten Branchen unserer Gesellschaft.

 

Auch wenn sie viele Rückschläge hinnehmen musste, stand die Branche nicht still, sondern hat die Zeit genutzt, um mit neuen Konzepten, nachhaltigen Trends und digitalen Innovationen aufzuwarten. Dadurch entstanden wieder neue Jobs. Zukunftsorientierte Tätigkeitsfelder und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten bietet die Branche bei unterschiedlichsten Arbeitgebern - von Reiseveranstaltern über Tourismusverbände, Reisebüros, Airlines, Kreuzfahrtunternehmen und Freizeitparks bis hin zur Hotellerie und gastronomischen Betrieben.

 

Am 19. Februar 2024 können sich Schüler und Interessierte von 16:30 bis 19:30 Uhr über die dualen Bachelor-Studiengänge „Tourismus Management“, „Hotel Management“ und „Hotel- und Tourismusmarketing“ der IST-Hochschule für Management informieren und direkt potenzielle Arbeitgeber kennenlernen. Zusätzlich haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen an aktuell Studierende der IST-Hochschule zu stellen, die sich momentan in einem dualen Studium befinden.

 

Im Anschluss präsentieren Prof. Dr. Felix Kempf, Studiengangsleiter Tourismus Management, und Thomas Corinth, Lehrverantwortlicher Hotel Management, das Lernkonzept der IST-Hochschule in einer kurzen digitalen Live-Vorlesung.

 

Die Teilnahme am Karrieretag ist kostenlos. Eine Anmeldung ist auch kurzfristig bis zum 19. Februar 2024 über die Website der IST-Hochschule möglich.

 

www.ist.de

 

Chauvet Professional UK Road Show in February

The Chauvet Professional UK Road Show that begins on February 6, 2024, will wind its way through eleven cities in England, Wales, and Scotland to showcase a wide range of products, developed for install, touring and theatre markets. Guests at the road show will be shown the company’s latest innovations, and product specialists will be on hand to demo an array of fixtures.

 

The road show begins on February 6 at the Beacon in Bristol and ends on February 26 at The Place in London. The stops in between include February 7 in Surrey (Camberley Theatre); February 8 in Birmingham (NEC); February 9 at Nottingham Contemporary; February 15 in Cardiff (Tramshed); February 16 at City Plymouth College; February 20 Manchester (Victoria Warehouse); February 21 in Wakefield (Production Park); February 22 in Newcastle (Biscuit Factory); and February 23 in Edinburgh (O2 Academy).

 

Presenters at these stops will offer demonstrations of the latest products, such as the newest outdoor-rated Ovation models, the Rêve F-3IP Fresnel and Rêve P-3IP. The road show will also feature demos of the at the latest innovations from the Strike series. Included in this group are the Strike Array 4C and Strike Array 2C. Video will also be featured at the road show with new products like the REM series of panels. The Colorado PXL Curve 12, as well as the Maverick Storm and Maverick Force collections of fixtures, will also be shown at the road show.

 

Iluminarc will also be represented at the open house, with Ilumi and Logic products available. Additionally, ChamSys will offer guests the chance to get their hands on a range of consoles as well as the new GeNetix family of networking solutions. To reserve a spot at the Chauvet Professional UK Road Show visit the company’s website.

 

www.chauvetprofessional.com

 

Facettenreiches Programm bei der Hamburg Open 2024

Facettenreiches Programm bei der Hamburg Open 2024

Am 17. und 18. Januar 2024 wird die vierte Hamburg Open, das Jahresauftakt-Event der deutschsprachigen Broadcast- und Medientechnikbranche, auf dem Messegelände in Hamburg (Halle B6) stattfinden.

 

Das Programm auf dem Hamburg Open Forum hat sich bereits als Highlight etabliert. Ob KI in der Medienproduktion, Cloud Production, Kameraautomatisierung, Audio für Live-Streaming oder Diversity in der (Broadcast-)Tech-Branche - auf dem Hamburg Open Forum werden in Panels und Vorträgen Best Practice und Zukunftsthemen intensiv vorgetragen und diskutiert.

Weiteren wertvollen Input gibt es auf der Open Stage. Aussteller präsentieren ihre Unternehmen und Produkte. Das volle Programm der Open Stage findet sich online unter https://www.hamburg-open.de/programm-ausstellende/programm/open-stage.

 

Hamburg Open Masterclasses

Nach erfolgreicher Premiere im letzten Jahr bietet die Hamburg Open auch 2024 den Besuchern wieder vielfältige Workshopangebote an, um ihr Fachwissen zu erweitern. Mit den Masterclasses erhalten Besucher Expertenwissen direkt, kompakt und kostenfrei. Für den Besuch ist kein weiteres Ticket nötig - allerdings eine Vorab-Registrierung unter https://www.hamburg-open.de/programm-ausstellende/programm.

 

Neu in 2024: KI-Workshops mit der Filmuniversität Babelsberg

Ein weiteres Highlight stellt ein exklusiver Workshop zu KI-Tools für das Virtuelle Studio dar, den die Hamburg Open gemeinsam mit der Filmuniversität Babelsberg anbietet. Für erste Einblicke in KI-getriebene Entwicklungen für ein virtuelles Studio beleuchten die Workshops algorithmische Grundlagen und geben einen Überblick über relevante KI-Werkzeuge. Im praktischen Teil der Workshops haben die Teilnehmer anschließend die Möglichkeit, selbst mit verschiedenen KI-Tools zu experimentieren und einen Anwendungsfall im Kontext eines virtuellen Studios zu erproben. Die Teilnehmerzahl pro Workshop ist auf 16 Personen limitiert. Die Workshops „KI-Tools für das Virtuelle Studio“ mit der Filmuniversität Babelsberg sind unter https://www.hamburg-open.de/programm-ausstellende/programm/ki-tools-fuer-das-virtuelle-studio online buchbar.

 

Gratis-Tickets zum Besuch der Hamburg Open

Wer die Hamburg Open 2024 besuchen möchte, kann sich unter https://www.hamburg-open.de/besuchen/tickets-einladungen ein Gratisticket sichern. Der Promocode lautet: „ETNOW!“ - dieser kann an weitere Personen weitergeleitet werden, die ihn dann ebenfalls für je ein Gratisticket nutzen können.

 

Last but not least - die große Hamburg Open Expo

Rund 200 nationale und internationale Player der Broadcast- und Medientechnikbranche sind auch bei der Hamburg Open 2024 wieder am Start. Das komplette Ausstellerverzeichnis ist unter https://www.hamburg-open.de/programm-ausstellende/ausstellende-produkte zu finden.

 

Öffnungszeiten der Hamburg Open 2024: am 17. Januar von 10 bis 18 Uhr, Get-Together von 18 bis 22 Uhr; am 18. Januar von 10 bis 16 Uhr.

 

(Foto: Hamburg Messe und Congress/Romanus Fuhrmann)

 

www.hamburg-open.de

 

Facettenreiches Programm bei der Hamburg Open 2024Facettenreiches Programm bei der Hamburg Open 2024

German Music Export der Initiative Musik präsentiert 15 Acts beim Eurosonic Noorderslag

Die Initiative Musik präsentiert auf dem Eurosonic Noorderslag (ESNS) vom 17. bis 20. Januar 2024 fünfzehn vielversprechende Musik-Acts aus Deutschland einem internationalen Publikum. Nach zwei hybriden Ausgaben erwartet das Konferenz- und Showcase-Festival im niederländischen Groningen über 4.000 Delegates.

 

Das ESNS ist für Booker von über 400 internationalen Festivals eines der wichtigsten Branchenereignisse des Jahres und gilt als Plattform und Barometer für die angesagtesten Newcomer in Europa. Die EU-Talentplattform ESNS Exchange bietet aufsteigenden Talenten die Chance, auf zahlreichen internationalen Festivals zu spielen. Über 130 Festivals aus Europa, darunter zwanzig aus Deutschland, beteiligen sich an dem Programm.

 

Die Initiative Musik vertritt ESNS Exchange erneut von deutscher Seite als nationales Exportbüro und agiert somit als maßgebliche Länderpartnerin, die Musiker und Festivals aktiv bei ihrer Internationalisierung fördert. Um die internationale Vernetzung deutscher Musiker und Branchenakteure weiter zu unterstützen, lädt die Initiative Musik außerdem mit ihrem German Music Export am 19. Januar 2024 ab 9:30 Uhr zum „German Breakfast“. Das Networking-Event dient dem Austausch von deutschen Delegates mit internationalen Partnern sowie der Stärkung bestehender und neuer Kooperationen.

 

Die Aktivitäten der Initiative Musik in Groningen umfassen auch einen Panel-Talk im Konferenzprogramm: Neus López, Leiterin Export, wird am 18. Januar von 13:30 bis 14:30 Uhr als Speakerin an dem EMMA-Panel „Thriving or just Surviving: Strategies for the future of Music Management“ teilnehmen. Dort wird sie die Perspektive des German Music Export der Initiative Musik in der Diskussion über die zukünftige Ausrichtung des Managements vertreten.

 

Der Berliner Pop-Act ClockClock spielt im Showcase-Programm des ESNS und gehört zudem zu den Nominierten der Music Moves Europe (MME) Awards, einem von der EU geförderten Preis für Pop und aktuelle Musik. Zu den früheren Gewinnern gehören unter anderem Dua Lipa, Stromae, Rosalía, Alyona Alyona und Alice Merton.

 

Im Rahmen des Exportprogramms Internationale Tourförderung hat die Initiative Musik zum ESNS acht Bands finanziell unterstützt: Betterov, Brockhoff, Catt, Eddington Again, Güner Künier, Orbit und The Winston Brothers. Die Projektmittel für die Beteiligung der Initiative Musik an ESNS Exchange und die Internationale Tourförderung werden über den Haushalt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) zur Verfügung gestellt.

 

Acts aus Deutschland beim ESNS 2024 in Groningen:

17. Januar 2024:

- Brockhoff, 20:50-21:00 Uhr, Maas Front

- Get Jealous, 22:10-22:50 Uhr, Platosonic

- The Winston Brothers, 22:50-23:30 Uhr, Machinefabriek

 

18. Januar 2024:

- Amistat, 00:50-01:30 Uhr, Stadsschouwburg

- Güner Künier, 19:30-20:10 Uhr, Mutua Fides

- Betterov, 20:10-20:50 Uhr, Forum Rabostudio

- Eddington Again, 21:30-22:10 Uhr, Simplon Main

- Shapednoise, 23:30-00:10 Uhr, Simplon Upstairs

 

19. Januar 2024:

- Iedereen, 00:50-01:30 Uhr, All Round

- ClockClock, 00:50-01:30 Uhr, Stadsschouwburg

- Thala, 20:10-20:50 Uhr, Platosonic

- Kamrad, 22:10-22:50 Uhr, Stadsschouwburg

- Orbit, 23:30-00:10 Uhr, Mutua Fides

 

20. Januar 2024:

- Catt, 00:10-00:50 Uhr, Grand Theatre Up

- Wax Museum, 01:30-02:10 Uhr, Forum Rabostudio4

 

 

ESNS-Exchange-Festivals aus Deutschland:

- c/o Pop Festival, 24.-28. April 2024, Köln

- Das Fest, 18.-21. Juli 2024, Karlsruhe

- Haldern Pop, 8.-10. August 2024, Haldern

- Happiness Festival, 11.-13. Juli 2024, Straubenhardt

- Hurricane Festival, 21.-23. Juni 2024, Scheeßel

- Immergut Festival, 30. Mai-1. Juni 2024, Neustrelitz

- Juicy Beats Festival, 26.-27. Juli 2024, Dortmund

- Maifeld Derby, 31. Mai-2. Juni 2024, Mannheim

- Melt!, 11.-13. Juli 2024, Gräfenhainichen

- Orange Blossom Special, 17.-19. Mai 2024, Beverungen

- Reeperbahn Festival, 18.-21. September 2024, Hamburg

- Rocco Del Schlacko, 8.-10. August 2024, Püttlingen

- Rock am Ring, 7.-9. Juni 2024, Nürburgring

- Rock im Park, 7.-9. Juni 2024, Nürnberg

- Rolling Stone Beach, 15.-16. November 2024, Weissenhäuser Strand

- Southside Festival, 21.-23. Juni 2024, Neuhausen ob Eck

- Summer Breeze Open Air, 14.-17. August 2024, Dinkelsbühl

- Superbloom Festival, 7.-8. September 2024, München

- Taubertal Festival, 8.-11. August 2024, Rothenburg ob der Tauber

- Wacken Open Air, 31. Juli-3. August 2024, Wacken

 

www.initiative-musik.de

 

Schoeps Mikroforum 2024 im Mai in Karlsruhe

Schoeps Mikroforum 2024 im Mai in Karlsruhe

Das Schoeps MikroForum findet am 23. und 24. Mai 2024 zum vierten Mal im historischen Schloss Karlsruhe-Durlach statt. Mit über 200 erwarteten Teilnehmern aus Rundfunk, Studio, Entwicklung, Ausbildung und Filmton wird die Fachtagung mit begleitender Ausstellung erneut zum Branchentreff für Audioprofis.

 

Mehr als zwanzig Referenten sowie ausgewählte Unternehmen aus der Pro-Audio-Branche werden vertreten sein, um ihre neuesten Erkenntnisse und Produkte zu präsentieren. Der Hauptschwerpunkt liegt einmal mehr auf 3D-Audio, zudem wird es weitere Themenschwerpunkte wie Mikrofontechnik und Popmusik im Rundfunk geben.

 

Vorträge, Demonstrationen und Diskussionen stehen wie gewohnt im Zentrum der Veranstaltung. Eine Neuerung in diesem Jahr stellt die Abendveranstaltung im Jazzclub Karlsruhe am 23. Mai dar: Alle Teilnehmer, Aussteller und Speaker sind zu Live-Musik und Freigetränken eingeladen, um in entspannter Atmosphäre Networking und Austausch zu fördern.

 

Einreichungen von Beiträgen zum Schoeps Mikroforum sind derzeit noch möglich. Der Ticketverkauf beginnt am 19. Februar 2024.

 

(Grafik: Schoeps)

 

www.mikroforum.schoeps.de

 

Save the Date - Hamburg Open 2024

Save the Date - Hamburg Open 2024

Gleich zum Jahresbeginn trifft sich die deutschsprachige Broadcast- und Medientechnikbranche zur Hamburg Open. Am 17. und 18. Januar 2024 findet der Networking Event bereits zum vierten Mal in Hamburg auf dem Messegelände in Halle B6 statt.

 

Das Rahmenprogramm zur Hamburg Open steht

Unter anderem wird die FKTG - Programmpartner der Hamburg Open 2024 - im Rahmen eines Content-Blocks auf dem Hamburg Open Forum Insights zum Thema „KI in der Medienproduktion“ vermitteln.

Neben zahlreichen Vorträgen bietet das Hamburg Open Forum auch wieder Raum für Diskussionen: Panels unter anderem zum „European League Football Cloud Project“, zu „Virtual Production“ und „Women in Broadcast/Tech“ laden zum Lauschen und Mitdiskutieren ein.

 

Noch ein Highlight

Michael Mücher von BET (Base of Expert Training) wird sich in seinem Vortrag „Warum ein IP-Studio immer zwingend ein SDN benötigt“ dem Software Defined Network widmen. Was ist ein SDN genau, was ist seine Aufgabe? Anscheinend lassen sich IP-Studios mit oder ohne einem solchen Software Defined Network bauen. Der Vortrag blickt hinter die Kulissen.

 

Hamburg Open Masterclasses

Nach erfolgreicher Premiere im letzten Jahr bietet die Hamburg Open auch 2024 den Besuchern wieder vielfältige Workshopangebote an, um ihr Fachwissen zu erweitern. Mit den Masterclasses erhalten Besucher Expertenwissen direkt, kompakt und kostenfrei. Für den Besuch ist kein weiteres Ticket nötig - allerdings eine Vorab-Registrierung unter https://www.hamburg-open.de/programm-ausstellende/programm.

 

Neu in 2024: KI-Workshops mit der Filmuniversität Babelsberg

Ein weiteres Highlight stellt ein exklusiver Workshop zu KI-Tools für das Virtuelle Studio dar, den die Hamburg Open gemeinsam mit der Filmuniversität Babelsberg anbietet. Für erste Einblicke in KI-getriebene Entwicklungen für ein virtuelles Studio beleuchten die Workshops algorithmische Grundlagen und geben einen Überblick über relevante KI-Werkzeuge. Im praktischen Teil der Workshops haben die Teilnehmer anschließend die Möglichkeit, selbst mit verschiedenen KI-Tools zu experimentieren und einen Anwendungsfall im Kontext eines virtuellen Studios zu erproben. Die Teilnehmerzahl pro Workshop ist auf 16 Personen limitiert. Die Workshops „KI-Tools für das Virtuelle Studio“ mit der Filmuniversität Babelsberg sind unter https://www.hamburg-open.de/programm-ausstellende/programm/ki-tools-fuer-das-virtuelle-studio online buchbar.

 

Last but not least - die große Hamburg Open Expo

Rund 200 nationale und internationale Player der Broadcast- und Medientechnikbranche sind auch bei der nächsten Hamburg Open 2024 wieder am Start. Das komplette Ausstellerverzeichnis ist unter https://www.hamburg-open.de/programm-ausstellende/ausstellende-produkte zu finden.

 

Gratis-Tickets zum Besuch der Hamburg Open

Wer die Hamburg Open 2024 besuchen möchte, kann sich unter https://www.hamburg-open.de/besuchen/tickets-einladungen ein Gratisticket sichern. Der Promocode lautet: „ETNOW!“ - dieser kann an weitere Personen weitergeleitet werden, die ihn dann ebenfalls für je ein Gratisticket nutzen können.

 

Öffnungszeiten der Hamburg Open 2024: am 17. Januar von 10 bis 18 Uhr, Get-Together von 18 bis 22 Uhr; am 18. Januar von 10 bis 16 Uhr.

 

(Foto: Hamburg Messe und Congress/Romanus Fuhrmann)

 

www.hamburg-open.de

 

Save the Date - Hamburg Open 2024Save the Date - Hamburg Open 2024

Nächster INTHEGA-Kongress im Juni 2024

Vom 24. bis 26. Juni 2024 findet in der Stadthalle Bielefeld erneut der INTHEGA-Kongress statt, der an drei Tagen den Theatermarkt und die Fachtagung miteinander verbindet. Der Theatermarkt ist auf den 24. und 25. Juni datiert, die Fachtagung auf den 26. Juni.

 

Der Theatermarkt ist die Leitmesse der Gastspielbranche. Rund 180 Anbieter aus den Bereichen Schauspiel, Musiktheater, Crossover, Kinder- und Jugendtheater, Kabarett, Shows und Konzerte präsentieren hier ihre Gastspielangebote für die Spielzeit 2025/26. Aussteller aus den Bereichen Ticketing, Veranstaltungssoftware, Fortbildung sowie Bühnen- und Veranstaltungstechnik vervollständigen das Angebot.

 

Die Fachtagung indes greift durch Vorträge, Diskussionen und Workshops aktuelle Themen aus dem Bereich der Gastspielbranche auf und bietet Zeit und Raum für einen fachlichen Dialog und den kollegialen Austausch mit Akteuren aus der Kultur. Die Teilnahme an der Fachtagung ist für alle Interessierten möglich, auch für Anbieter und Gäste. Eine Abendveranstaltung am 24. Juni (ab 19:30 Uhr) und die INTHEGA-Mitgliederversammlung am 25. Juni (von 9 bis 10 Uhr) komplettieren den INTHEGA-Kongress.

 

Anmeldungen der Messe-/Tagungsbesucher und des Standpersonals erfolgen via Online-Registrierung ab ca. drei Monate vor der Veranstaltung. Stände für den Theatermarkt können unter www.inthega-shop.de gebucht werden.

 

www.inthega.de

 

Ho, ho, ho - Hamburg Open!

Ho, ho, ho - Hamburg Open!

Nicht nur bis zum Fest der Feste sind die Wochen gezählt, sondern auch bis zur kommenden Hamburg Open. Am 17. und 18. Januar 2024 trifft sich die deutschsprachige Broadcast- und Medientechnikbranche bereits zum vierten Mal auf dem Hamburger Messegelände (Halle B6).

 

Das Rahmenprogramm zur Hamburg Open steht

Und es ist gewohnt hochkarätig. Zum Beispiel wird die FKTG - Programmpartner der Hamburg Open 2024 - im Rahmen eines Content-Blocks auf dem Hamburg Open Forum wertvolle Insights zum Thema „KI in der Medienproduktion“ vermitteln. So hat beispielsweise Antenne Deutschland sehr früh einen mutigen Schritt gemacht und einen vollständig AI-moderierten Sender gestartet. In seinem Vortrag zieht Antenne-Deutschland-CEO Mirko Drenger eine erste Bilanz und gibt Ausblick auf weitere AI-Projekte bei Absolut Radio.

 

Ein weiteres Highlight

Michael Mücher von BET (Base of Expert Training) wird sich in seinem Vortrag „Warum ein IP-Studio immer zwingend ein SDN benötigt“ dem Software Defined Network widmen. Was ist ein SDN genau, was ist seine Aufgabe? Anscheinend lassen sich IP-Studios mit oder ohne einem solchen Software Defined Network bauen. Der Vortrag blickt hinter die Kulissen.

 

Hamburg Open Masterclasses

Nach erfolgreicher Premiere im letzten Jahr bietet die Hamburg Open auch 2024 den Besuchern wieder vielfältige Workshopangebote an, um ihr Fachwissen zu erweitern. Mit den Masterclasses erhalten Besucher Expertenwissen direkt, kompakt und kostenfrei. Für den Besuch ist kein weiteres Ticket nötig - allerdings eine Vorab-Registrierung unter https://www.hamburg-open.de/programm-ausstellende/programm.

 

Neu in 2024: KI-Workshops mit der Filmuniversität Babelsberg

Ein weiteres Highlight stellt ein exklusiver Workshop zu KI-Tools für das Virtuelle Studio dar, den die Hamburg Open gemeinsam mit der Filmuniversität Babelsberg anbietet. Für erste Einblicke in KI-getriebene Entwicklungen für ein virtuelles Studio beleuchten die Workshops algorithmische Grundlagen und geben einen Überblick über relevante KI-Werkzeuge. Im praktischen Teil der Workshops haben die Teilnehmer anschließend die Möglichkeit, selbst mit verschiedenen KI-Tools zu experimentieren und einen Anwendungsfall im Kontext eines virtuellen Studios zu erproben. Die Teilnehmerzahl pro Workshop ist auf 16 Personen limitiert. Die Workshops „KI-Tools für das Virtuelle Studio“ mit der Filmuniversität Babelsberg sind unter https://www.hamburg-open.de/programm-ausstellende/programm/ki-tools-fuer-das-virtuelle-studio online buchbar.

 

Und nicht zu vergessen - die große Hamburg Open Expo

Rund 200 nationale und internationale Player der Broadcast- und Medientechnikbranche sind auch bei der nächsten Hamburg Open 2024 wieder am Start. Das komplette Ausstellerverzeichnis ist unter https://www.hamburg-open.de/programm-ausstellende/ausstellende-produkte zu finden.

 

Last but not least: Gratis-Tickets zum Besuch der Hamburg Open

Wer die Hamburg Open 2024 besuchen möchte, kann sich unter https://www.hamburg-open.de/besuchen/tickets-einladungen ein Gratisticket sichern. Der Promocode lautet: „ETNOW!“ - dieser kann an weitere Personen weitergeleitet werden, die ihn dann ebenfalls für je ein Gratisticket nutzen können.

 

Öffnungszeiten der Hamburg Open 2024: am 17. Januar von 10 bis 18 Uhr, Get-Together von 18 bis 22 Uhr; am 18. Januar von 10 bis 16 Uhr.

 

(Foto: Hamburg Messe und Congress/Romanus Fuhrmann)

 

www.hamburg-open.de

 

Ho, ho, ho - Hamburg Open!Ho, ho, ho - Hamburg Open!

Österreich-Premiere für „Rolling Loud Europe“ im Juli 2024

Österreich-Premiere für „Rolling Loud Europe“ im Juli 2024

Seit fast einem Jahrzehnt werden unter dem Titel „Rolling Loud“ weltweit Rap-Events veranstaltet, in den letzten Jahren auch in Europa. Jetzt kommt „Rolling Loud Europe“ erstmals nach Österreich: Der bilang größte kontinentale Hip-Hop-Event wird vom 5. bis 7. Juli 2024 in Racino in Ebreichsdorf bei Wien stattfinden.

 

Vertreter des US-amerikanischen, britischen und europäischen Rap werden beim „Rolling Loud Europe“ auftreten. „Wir können es kaum erwarten, nach Europa zurückzukehren“, sagen die „Rolling Loud“-Gründer Matt Zingler und Tariq Cherif. „Wir sind von der Leidenschaft der Fans bei unseren europäischen Festivals überwältigt und wissen, dass die Premiere in Österreich diese Energie noch steigern wird.“

 

Seit 2021 gastiert „Rolling Loud“ in verschiedenen Ländern Europas und zeichnete sich dabei als Festivalplattform für globale Stars wie Travis Scott, Kendrick Lamar und Playboi Carti auf dem europäischen Festland aus. Darüber hinaus bot das Festival lokalen Rap-Größen wie Central Cee, Luciano, Bonez MC & RAF Camora sowie Afrobeats-Acts wie WizKid und Fireboy DML eine Bühne.

 

Künstler für das „Rolling Loud Europe“, das von Live Nation und der Leutgeb Entertainment Group präsentiert wird, sollen in Kürze bekanntgegeben werden. Tickets sind unter www.europe.rollingloud.com/tickets erhältlich. Der Ticketmaster-Pre-Sale startet am 13. Dezember 2023 um 12 Uhr (Online-Pre-Sale, 48 Stunden), allgemeiner Vorverkaufsstart, inklusive Early-Bird-Tickets, ist am 15. Dezember 2023, ebenfalls um 12 Uhr.

 

www.europe.rollingloud.com

www.livenation.at

www.leutgebgroup.com

 

Hamburg Open 2024: mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Content

Hamburg Open 2024: mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Content

In sechs Wochen findet die Hamburg Open 2024 statt, ein Networking-Event der deutschsprachigen Broadcast- und Medientechnikszene in Hamburg. Unter anderem wird auf dem Hamburg Open Forum Michael Mücher von BET (Base of Expert Training) zum Thema „HDR-Live-Produktion“ sprechen. Der Vortrag zeigt auf, wie Theorie und Praxis einer Live-Produktion zusammenhängen und welche Gedanken es zu weiteren Programmverwertungen gibt.

 

Die FKTG wird im Rahmen eines Content-Blocks Insights zum Thema „KI in der Medienproduktion“ vermitteln. Als eine der zahlreichen Speakerinnen und Speaker wird Christine Schamp vom WDR zu Generativer KI im Sport referieren. Markus Wüst (ZDF) wird in seinem Vortrag die Nutzung von Technologien zur synthetischen Erzeugung und Bearbeitung von Sprache in der Audio-Postproduktion beleuchten.

 

Gemeinsam mit der Filmuniversität Babelsberg bietet die Hamburg Open zudem exklusive Workshops zum Thema „KI-Tools für das Virtuelle Studio“ an. Für erste Einblicke in KI-getriebene Entwicklungen für ein virtuelles Studio beleuchten die Workshops algorithmische Grundlagen und geben einen Überblick über relevante KI-Werkzeuge. Im praktischen Teil der Workshops haben die Teilnehmer anschließend die Möglichkeit, mit verschiedenen KI-Tools selbst zu experimentieren und einen Anwendungsfall im Kontext eines virtuellen Studios zu erproben. Die Teilnehmerzahl pro Workshop ist auf sechzehn Personen limitiert. Die Workshops sind unter https://www.hamburg-open.de/programm-ausstellende/programm/ki-tools-fuer-das-virtuelle-studio online buchbar.

 

Die Hamburg Open 2024 findet am 17. und 18. Januar auf dem Messegelände Hamburg (Halle B6) statt: am ersten Veranstaltungstag von 10 bis 18 Uhr, am zweiten von 10 bis 16 Uhr. Es werden rund 200 ausstellende Unternehmen auf einer im Vergleich zur Vorveranstaltung nochmals vergrößerten Fläche erwartet. Ein Get-Together (am 17. Januar, von 18 bis 22 Uhr) rundet die Hamburg Open ab.

 

Wer die Hamburg Open 2024 besuchen möchte, kann sich unter https://www.hamburg-open.de/besuchen/tickets-einladungen ein Gratisticket sichern. Der Promocode lautet: „ETNOW!“ - dieser kann an weitere Personen weitergeleitet werden, die ihn dann ebenfalls für je ein Gratisticket nutzen können.

 

(Foto: Hamburg Messe und Congress/Romanus Fuhrmann)

 

www.hamburg-open.de

 

Hamburg Open 2024: mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr ContentHamburg Open 2024: mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Content

Remix.Ruhr-Contest-Preisverleihung am 9. Dezember im Livestream aus dem SAE Institute Bochum

Remix.Ruhr-Contest-Preisverleihung am 9. Dezember im Livestream aus dem SAE Institute Bochum
Remix.Ruhr-Contest-Preisverleihung am 9. Dezember im Livestream aus dem SAE Institute Bochum

Am 9. Dezember 2023 werden die Gewinner des Remix.Ruhr-Contests am SAE Institute in Bochum gekürt. In diesem Jahr konnten Kreative aus der deutschen Musikszene den Track „We Got the Moves“ der Trance- und Metalcore-Band Electric Callboy remixen. Die Challenge dabei: Ihnen blieben hierfür nur 48 Stunden Zeit.

 

Von 175 Einreichungen schafften es die besten vierzig Remixe in die Endauswahl, aus der die Jury fünfzehn Gewinner ermittelte. Auf die Teams mit den besten Arbeiten warten Studio-Zeit an einem der neun SAE-Standorte in Deutschland sowie Studio-Equipment, Coaching-Stunden und eventuell auch eine Veröffentlichung des Remixes. Die Preisverleihung findet am 9. Dezember von 18 bis 20 Uhr statt und kann unter https://remix.ruhr/ im Livestream mitverfolgt werden.

 

„Remix.Ruhr ist ein Remix-Wettbewerb mit Abgabefrist“ - so beschreibt Initiator Carsten Wrede, selbst SAE-Institute-Alumnus, den Musik-Mix-Wettbewerb. Wie im echten Tonstudio-Leben blieb den Teilnehmern nur ein enges Zeitfenster, um den Song „We Got the Moves“ zu remixen: von Freitag, den 22. Oktober 2023, um 18 Uhr bis zum darauffolgenden Sonntag um 18 Uhr. Deutschlandweit konnten sich alle Interessierten zum Wettbewerb anmelden und bekamen die Original-Tonspuren des Tracks von Electric Callboy zum Remixen zur Verfügung gestellt.

 

Was in den 48 Remix-Stunden herauskam, sichtete eine Jury, bestehend aus Vor- und Hauptjury. Teil der Jury waren unter anderem Klaus Fiehe (1Live), Thorsten Sutter (Radio NRW), Bernhard Sperrfechter (Verband Deutscher Musikschulen), Initiator Carsten Wrede (Tresohr Studios) und die Band Electric Callboy selbst. Deren Gitarrist Pascal Schillo studierte einst am SAE Institute Bochum.

 

„Die Anzahl und Kreativität der eingereichten Remixe sind beeindruckend“, sagt Amiram Paltin, Fachbereichsleiter Audio am SAE Institute Köln und ebenfalls Jurymitglied. Veranstaltet wird der Remix.Ruhr-Contest von den öffentlichen Musikschulen im Ruhrgebiet in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Musikschulen in NRW und dem Verband deutscher Musikschulen. Das SAE Institute Deutschland ist Partner des Wettbewerbes.

 

Fotos: Electric Callboy; Amiram Paltin. (Fotocredits: Sebstatian Plueck/Christian Ripkens)

 

www.sae.edu

 

Blitzschutz-Weiterbildungsseminar im Februar 2024 in Donauwörth

Blitzschutz-Weiterbildungsseminar im Februar 2024 in Donauwörth

Vom 19. bis 23. Februar 2024 findet zum mittlerweile dritten Mal die Weiterbildung zur qualifizierten Person für Blitzschutz bei Veranstaltungen im Freien und in Zelten statt, diesmal im Danubio in Donauwörth.

 

Erstmalig fand das Seminar 2014 in Hopferau statt, nachdem vorher das damals neue Merkblatt „Blitzschutz bei Freiluftveranstaltungen und in Zelten“ (VDE ABB) nach knapp zwei Jahren Erarbeitung veröffentlich wurde. Ein weiterer Kurs erfolgte im Jahr 2019 und war mit achtzehn Teilnehmern komplett ausgebucht. Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Seminar pausieren, auch 2023 fiel es erneut aus. Für den Februar 2024 ist nun der dritte Kurs geplant.

 

Das Thema Blitzschutz hat einen wichtigen Bestandteil in der Sicherheitskonzeption von Veranstaltungen eingenommen. Gewitter werden durchschnittlich in Deutschland pro Jahr an fünfzehn Tagen im Norden und 35 Tagen im Süden gezählt - dabei insgesamt ca. 450.000 Erdblitze, welche ein Risiko für Personen und Sachwerte darstellen. Wie sich Besucher von Großveranstaltungen im Freien bei einem Gewitter richtig verhalten, welche Maßnahmen die Veranstalter von Konzerten oder Sportveranstaltungen treffen sollten und weitere Informationen sind die Grundlagen des Seminars.

 

Innerhalb von vier Tagen werden durch die Referenten Thomas Raphael (VDE ABB) und Michael Öhlhorn (Vabeg) sowie erstmalig Prof. Axel Barwich (THM) folgende Themen vermittelt: Gefährdung durch Blitze; fundierte Kenntnisse im Blitzschutz; Risiko, Sicherheit, Schutzmaßnahmen (technisch, organisatorisch); Vordefinition und Festlegung von Grenzen und Bereichen; Blitzdichte, Vorwarnzeiten, Räumungszeiten; Erstellung von Blitzgefahrenplänen; Betriebsanweisungen für Beschäftigte und Mitwirkende; Verhaltensanweisungen für Besucher; Einarbeitung in das Sicherheitskonzept.

 

Die Teilnehmer sollen nach diesem Seminar in der Lage sein, bei Freiluft-Veranstaltungen oder Veranstaltungen in Zelten die Gefährdungen durch Blitze zu erkennen und Schutzmaßnahmen abzuleiten. Nach bestandener Prüfung erhalten sie eine Teilnahmebescheinigung VDE ABB/BFE und können sich in die Liste der Fachkräfte beim VDE ABB eintragen lassen. Anmeldungen zum Seminar sind per Email an daniela.hoefer@vabeg.com möglich.

 

(Foto: Danubio Donauwörth)

 

www.vde.com

 

Messe Stuttgart India organisiert Bildungsmesse in Neu-Delhi

Messe Stuttgart India organisiert Bildungsmesse in Neu-Delhi

Die Messe Stuttgart India, die indische Tochtergesellschaft der Messe Stuttgart, wird ab 2024 gemeinsam mit der India Didactics Association die Bildungsmesse Didac India durchführen. Roland Bleinroth und Stefan Lohnert, beide Geschäftsführer der Messe Stuttgart, sowie Aditya Gupta, Geschäftsführer der India Didactics Association, unterschrieben jüngst einen entsprechenden Vertrag.

 

Die Veranstaltung soll vom 24. bis 26. September 2024 auf dem Pragati Maidan in Neu-Delhi stattfinden. Die Didac India hat sich als Asiens größtes Event im Bereich der Bildung und Ressourcen für Kompetenzerwerb etabliert. Sie spielte und spielt eine zentrale Rolle in der Gestaltung des indischen Bildungssektors. Die neue Kooperation ist darauf ausgelegt, den Einfluss der Didac India noch weiter zu verstärken, wobei das Hauptaugenmerk auf Bildung und Kompetenzerwerb liegt.

 

Sowohl Aussteller als auch Besucher erwartet demnach auf der Didac India 2024 ein breiteres und internationaleres Angebot, um neue Chancen für Wachstum, Kooperation und den Ausbau der Geschäftsbeziehungen zu bieten. Die Aufgabe der Messe Stuttgart India ist es, die Akquise der Aussteller weiter voranzutreiben, während sich die IDA stärker auf die inhaltliche Weiterentwicklung der Messethemen konzentrieren will.

 

(Foto: Uli Regenscheit Fotografie/Landesmesse Stuttgart GmbH)

 

www.messe-stuttgart.de

 

Parookaville 2024 gibt weitere Acts bekannt

Parookaville 2024 gibt weitere Acts bekannt

Für die achte Edition von Parookaville, Deutschlands größtem Electronic-Music-Festival, vom 19. bis 21. Juli 2024 am Airport Weeze haben sich neben Frühbucher Armin van Buuren jetzt zwanzig weitere Acts angekündigt.

 

So wird beispielsweise DJ, Produzent und Live-Musiker Timmy Trumpet, einer der beliebtesten Parookaville-Headliner der Vergangenheit, zum bereits fünften Mal mit dabei sein. Das Produzenten- und DJ-Duo W&W (Willem van Hanegem und Ward van der Harst) tritt sogar im sechsten Jahr in Folge bei dem Festival auf.

 

Erstmalig hingegen gehört Bennett (Foto), der Shootingstar aus Koblenz („Vois sur ton chemin“, 133 Mio. Spotify-Streams), zum Line-up. Hinzu kommen Cassö aus England („Prada“, 245 Mio. Spotify-Streams), Creeds aus Frankreich („Push Up“, 145 Mio. Spotify-Streams) und Tream aus Deutschland („Liebe auf der Rückbank“, 38 Mio. Spotify-Streams).

 

Auf den Italiener Christopher Rossi alias Rooler und den Niederländer Robin Kesting alias Aversion, die beide zu den angesagtesten Acts im Rawstyle-Genre gehören, dürfen sich die Hardheads in Parookaville erstmals freuen. Die Hardstyle-Stars Coone und D-Block & S-te-Fan kehren auf die Bill’s Factory und damit auf die zweitgrößte Stage des Festivals zurück.

 

Auch die Musical Madness x Inurfase Stage wandert 2024 vom Power Plant in die Cloud Factory. Parookaville-Resident Lost Identity wird erstmals am Samstag auf der Mainstage auftreten, zudem hostet er am Sonntag das Power Plant mit seiner „Lost Identity & Friends“-Stage.

 

Alle weiteren Neuzugänge sind auf der Parookaville-Website vermerkt. Parallel läuft auf dem Instagram-Kanal des Schwesterfestivals San Hejmo ein spezieller Adventskalender, bei dem unter anderem ein Festivalsommer-Paket mit Tickets für beide Festivals gewonnen werden kann.

 

Die Nachfrage nach den Visa (Tickets) für Parookaville ist weiterhin hoch. Alle VIP-Kategorien sind bereits ausverkauft, zudem Tages-Visa für Samstag, die Samstag+Sonntag-Kombi, das Friendship-Camping und einige Tickets mit Unterkünften. Alle noch verfügbaren Tickets sind unter https://tickets.parookaville.com erhältlich. Für Inhaber des KulturPasses sind die Tickets über die offizielle KulturPass-App zu bekommen.

 

(Foto: Doering Agency)

 

www.parookaville.com

 

Webinar im Januar liefert neue „Future Meeting Space“-Erkenntnisse

Damit Business-Events auch in schwierigen Zeiten ihr volles Erfolgspotenzial entfalten können, müssen sie einen Zweck erfüllen, eine nachhaltige Wirkung erzielen und eine echte Bedeutung haben. Doch wie genau können Meetings, Tagungen und Kongresse diese Anforderungen erfüllen? Welche Veranstaltungsmerkmale sind für die Zukunft am vielversprechendsten?

 

Diese und andere Fragen standen im Mittelpunkt der jüngsten Forschung des Innovationsverbundes „Future Meeting Space“ im Jahr 2023. Die wichtigsten Erkenntnisse präsentieren die Initiatoren - das German Convention Bureau (GCB) und das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (Fraunhofer IAO) - in einer kostenfreien Online-Veranstaltung am 22. Januar 2024 um 15 Uhr.

 

Das Forschungsjahr von „Future Meeting Space“ 2023 hatte zunächst damit begonnen, Auslöser und Beweggründe für die Durchführung von Business-Events aus Sicht der Veranstalter zu identifizieren. Im zweiten Schritt wurden co-kreative Entwicklungsworkshops und Interviews mit Experten aus unterschiedlichen Disziplinen - von Community Building bis Wirtschaftsethik - durchgeführt, um daraus interdisziplinäre Impulse für neue Eventkonzepte zu erlangen.

 

Hier hatten sich klare Trends und Entwicklungen herauskristallisiert, die zukünftige Veranstaltungen prägen werden. Die Experten nannten dabei Nachhaltigkeit und Digitalisierung als Themen mit dem größten Einfluss. Aber auch Wirtschaftlichkeit, Fachkräftemangel, Kostendruck, Globalisierung und Regionalisierung, Demografie und New Work spielen aus ihrer Sicht eine maßgebliche Rolle bei Business-Events der Zukunft.

 

Im weiteren Forschungsverlauf des Innovationsverbundes wurden auf dieser Grundlage konkrete Bausteine bzw. einzelne Elemente einer ganzheitlichen Veranstaltungskonzeption entwickelt, evaluiert und inhaltlich angereichert. Ziel und Ergebnis des Prozesses ist ein „Periodensystem für Events“ mit praxisrelevanten Handlungsempfehlungen für „Meaningful Events“ der Zukunft.

 

Ausgewählte Ergebnisse stellen die Initiatoren GCB und Fraunhofer IAO gemeinsam mit weiteren Experten in der Online-Präsentation am 22. Januar 2024 vor. Die Teilnahme an der rund sechzigminütigen Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung sind ab sofort über die GCB-Website möglich.

 

www.gcb.de

 

Nächste Showtech im Mai 2025 in Berlin

Die nächste Ausgabe der Showtech wird vom 20. bis 22. Mai 2025 in der Arena Berlin stattfinden. Die direkt an der Spree gelegene Location bietet der internationalen Theatertechnik-Messe mit industriellen Charme und weitläufigem Gelände ein besonderes Ambiente. Veranstaltet wird die Showtec 2025 von der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG).

 

www.showtech.me

 

Hamburg Open 2024 mit Themenschwerpunkt KI

Hamburg Open 2024 mit Themenschwerpunkt KI

Bei der Hamburg Open, einem Networking-Event für die deutschsprachige Broadcast- und Medientechnik-Branche, stehen die Zeichen weiter auf Wachstum. Zur nächsten Ausgabe am 17. und 18. Januar 2024 auf dem Messegelände Hamburg (Halle B6) werden rund 200 ausstellende Unternehmen auf einer im Vergleich zur Vorveranstaltung nochmals vergrößerten Fläche erwartet.

 

Neben der großen Expo (am 17. Januar von 10 bis 18 Uhr, am 18. Januar von 10 bis 16 Uhr) wird den Besuchern ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Unter anderem gestaltet die FKTG einen Content-Block rund um das Thema „KI im Medienbereich“. Vertreter von Hochschulen geben einen Einblick in aktuelle Forschungen, Sendeanstalten und Anwender aus der Industrie sprechen über ihre Erfahrungen bei der Nutzung der Künstlichen Intelligenz im Bereich audiovisueller Medien. Ein Get-Together (am ersten Veranstaltungstag von 18 bis 22 Uhr) rundet die Hamburg Open 2024 ab.

 

Gemeinsam mit der Filmuniversität Babelsberg bietet die Hamburg Open zudem exklusive, unter https://www.hamburg-open.de/programm-ausstellende/programm/ki-tools-fuer-das-virtuelle-studio buchbare Workshops zum Thema „KI-Tools für das Virtuelle Studio“ an. Für erste Einblicke in KI-getriebene Entwicklungen für ein virtuelles Studio beleuchten die Workshops algorithmische Grundlagen und geben einen Überblick über relevante KI-Werkzeuge. Im praktischen Teil der Workshops haben die Teilnehmer anschließend die Möglichkeit, mit verschiedenen KI-Tools selbst zu experimentieren und einen Anwendungsfall im Kontext eines virtuellen Studios zu erproben. Die Teilnehmerzahl pro Workshop ist auf sechzehn Personen limitiert.

 

Wer die Hamburg Open 2024 besuchen möchte, kann sich unter https://www.hamburg-open.de/besuchen/tickets-einladungen ein Gratisticket sichern. Der Promocode lautet: "ETNOW!" - dieser kann an weitere Personen weitergeleitet werden, die ihn dann ebenfalls für je ein Gratisticket nutzen können.

 

(Foto: Hamburg Messe und Congress/Romanus Fuhrmann)

 

www.hamburg-open.de

 

Hamburg Open 2024 mit Themenschwerpunkt KIHamburg Open 2024 mit Themenschwerpunkt KI

Ticketing für LEaT X Cinec gestartet

Ticketing für LEaT X Cinec gestartet
Ticketing für LEaT X Cinec gestartet

Am 28. und 29. Februar 2024 trifft sich die Entertainment-Technologie-Branche im Süden Deutschlands, und als Kooperation mit der Cinec erstmals gemeinsam mit der angrenzenden Filmtechnik-Branche. Das Ticketing für die LEaT X Cinec, dem gemeinsamen Networking-Event in der kleinen Olympiahalle München, ist vor wenigen Tagen gestartet.

 

Besucher der LEaT X Cinec sollen von den Synergien zwischen Cinema und Entertainment profitieren. Die gemeinsame Ausstellungsfläche wird durch ein Rahmenprogramm des Cinecongress ergänzt. Diskussionsrunden, Präsentationen und Keynotes sollen dabei Impulse in die Branche geben.

 

So wird unter anderem der Kameramann Jost Vacano („Das Boot“, „Total Recall“) seine Insights teilen. Zukunftsthemen wie Green Production und Nachwuchsförderung werden ebenfalls in den Fokus gerückt. In den Networking Areas können sich alle Teilnehmer in entspanntem Rahmen mit Kollegen und Partnern über aktuelle Branchentrends und -themen austauschen.

 

Wer die LEaT X Cinec besuchen möchte, hat die Wahl zwischen einem kostenlosen Basic Ticket (für Eintritt und Getränke) oder einem All-in-Ticket für 19 Euro (pro Tag), in dem der Eintritt zur Ausstellung, zum Cinecongress und zu den Networking Areas sowie Catering inklusive Getränke-Flatrate enthalten sind.

 

(Fotos: Manfred H. Vogel)

 

www.leatcon.com

 

ESNS announces keynote speakers for 2024 music conference

ESNS announces keynote speakers for 2024 music conference

Amy Thomson (formerly Hipgnosis, ATM Artists), John Mulder (Mojo Concerts/Live Nation), and Mark Mulligan (Midia Research) are the first keynote speakers announced for ESNS24. Other featured speakers confirmed include Justin Lockey (Editors), Ibán García Del Blanco (European Parliament), Helienne Lindvall (ECSA), and George Musgrave (Goldsmiths, University of London).

 

The ESNS (Eurosonic Noorderslag) music conference will present topics including sustainability, safety and mental health, diversity and inclusion, technology and innovation, a focus on Poland, and many more. ESNS24 will take place from January 17-20, 2024, in Groningen, the Netherlands.

 

Amy Thomson is the former Chief Catalog Officer at Hipgnosis Songs Fund and CEO and founder of ATM Artists, where she executed record releases, marketing campaigns, touring, legal rights and copyright for clients including Kanye West, DJ Snake, Swedish House Mafia, Gorillaz, and Seal. Her passion for catalogue management led her to develop an online application that helps artists manage their metadata. Thomson will address the music industry’s challenges regarding finding, tracking, and tracing metadata across different platforms.

 

John Mulder will resign as CEO of Mojo Concerts, the Dutch Live Nation subsidiary, on January 1. He is co-initiator of AFAS Live and the Ziggo Dome. In addition, Mulder is the tour manager of Metallica. During this special keynote interview, he reflects on his versatile career.

 

Mark Mulligan is the Managing Director of Midia Research. As a long-term media and technology analyst, he is considered a leading thinker on the music industry’s digital transition. At ESNS24, Mulligan will explore the rise of the next music business, explaining that we’re already entering the post-streaming era. He will present a vision for what this new world will look like and who will be the key players.

 

The ESNS conference programme is rapidly taking shape with newly announced conference program highlights, reflecting on the current state of the music industry and looking ahead. Joining the Music Industry Therapists Collective, Justin Lockey of English rock band Editors will share his insights on mental health on the road, shining a light on touring with Editors. Additionally, George Musgrave (Goldsmiths, University of London) will join two sessions about mental health.

 

European Parliament MEP Ibán García Del Blanco joins a panel moderated by Helienne Lindvall (ECSA) to discuss the European Parliament draft report on Cultural diversity and the conditions for authors in the European music streaming market. The panellists will discuss the findings and recommendations of the report and share insights on how these can contribute to a more inclusive, fair, and thriving music industry in Europe.

 

Helienne Lindvall will speak at ESNS24 about challenges versus new business opportunities in the AI ecosystem and industry responses to streaming fraud.

 

ESNS Tech is a series of panel discussions curated by innovation specialist and community builder Turo Pekari (Music Finland). Experts in the intersection of music and technology will address topics such as tomorrow’s business model. ESNS Tech will tune into challenges, opportunities and the transformative potential of Artificial Intelligence within the music industry.

 

More panels and speakers will be announced in the coming weeks. Tickets and registrations for the ESNS conference are available at www.esns.nl.

 

(Photo: Joris Brouwer)

 

www.esns.nl

 

ISE 2024 announces more than 1200 confirmed exhibitors and biggest ever show floor space

Integrated Systems Europe (ISE) will return to Barcelona (30 January-2 February 2024) as the most comprehensive exhibition for the pro AV and systems integration sectors. “ISE is ‘Your Destination for Innovation’, and we will prove that this is not just a claim”, says Mike Blackman, Managing Director, Integrated Systems Events.

 

“With more than 1200 confirmed exhibitors and the biggest ever show floor space, attendees will have plenty of opportunities to discover groundbreaking innovations at ISE 2024”, he continues. “In addition, our comprehensive content programme gives a platform to more than 100 of the industry’s most innovative representatives. And don’t miss our keynotes. These creative minds will demonstrate how AV is shaping our daily lives.”

 

ISE 2024 offers a broad spectrum of the most innovative companies that cater to every interest. From Audio, Content Production & Distribution, Digital Signage & DooH to Lighting & Staging, Multi-Technology, Residential & Smart Building, Unified Communications & Education Technology, everything can be found under one roof. ISE has grown once again and will now also fill Halls 1 and 4 at Fira Barcelona Gran Vía. Hall 1 becomes the new home for Lighting & Staging, while Hall 4 provides a new location for Content Production & Distribution while also allowing the Multi-Technology and Lighting & Staging Zones to be extended.

 

More than seventy companies new to ISE since 2022 will be showcasing their innovations at this year’s significantly expanded Discovery Zone in Congress Square. The Catalonia Pavilion in Congress Square hosts local businesses active in the AV industry as well as highlighting business growth opportunities. It is also the location of the ISE Open Innovation Challenge, hosted for the third year running by Acció (the Catalonia Trade & Investment Agency) and Enterprise Europe Network. The Challenge is a hybrid matchmaking service that connects technology providers with Catalan corporations looking to purchase solutions. Also located in Congress Square is the Barcelona City Council who will host local start-ups as well as the Catalan Audiovisual Cluster.

 

New for ISE 2024, Plug and Play, an innovation platform that connects startups, corporations, venture capital firms, universities, and government agencies, will host a four-day programme. Morning sessions at the Plug and Play Stage will kick off with keynotes and panel sessions on innovation topics, while the afternoons will be all about startups. Forward-thinking companies will get the opportunity to showcase their solutions on stage and make pitches to investors. Located in Congress Square, the Plug & Play Stage will be a chance to see the future in action.

 

With nine specialist conferences taking place during the show, visitors can learn from the most innovative minds in the industry, enjoying a host of immersive demonstrations, panel discussions and workshops. There will also be free-to-attend sessions taking place throughout the day at ISE, running concurrently with the conferences. ISE’s innovative approach extends this year to the deployment of a real-time, AI powered translation and transcription service provided by Kudo for the conferences, ensuring that the content is available to the widest possible audience.

 

Collaborating with the Catalan Audiovisual Cluster, the ISE 2024 Tech Tours provide an opportunity to witness technologies from the ISE show floor in action. The programme for 2024 has been expanded to offer more experiences this year. While the official tour slots are limited, many venues are open to the public.

 

Registration for ISE 2024 is now open at www.iseurope.org.

 

LEaT X South und Cinec gemeinsam im Februar in München

LEaT X South und Cinec gemeinsam im Februar in München

Die LEaT X South versammelt die Entertainment-Technology-Branche zum Jahresauftakt in München: Am 28. und 29. Februar 2024 kommen in der Kleinen Olympiahalle die wichtigsten Keyplayer zusammen, um sich gemeinsam über neue Produkte, Trends und anstehende Projekte auszutauschen.

 

Die LEaT X Reihe findet im kommenden Jahr nicht nur erstmalig im Süden Deutschlands, sondern auch erstmals gemeinsam mit der Cinec statt, einer internationalen Fachmesse für Filmtechnik und Postproduktion, die seit über fünfzehn Jahren die Cinema-Branche nach München lockt. Ein Rahmenprogramm beim Cinecongress mit Diskussionsrunden, Keynotes und Präsentationen rundet das Angebot der LEaT X Cinec ab. So wird unter anderem der Kameramann Jost Vacano („Das Boot“, „Total Recall“) seine Insights teilen.

 

Durch die Zusammenlegung der beiden Events entsteht eine Plattform für alle Akteure der Veranstaltungs- und Medienbranche. „Die kommende LEaT X in München auszurichten war eine gemeinsame Entscheidung mit unseren Ausstellern. Mit der Nähe zu Österreich und der Schweiz freuen wir uns, das LEaT-Konzept auch in dieser Region vorstellen zu dürfen“, sagt Duc Nguyen, Director LEaT.

 

Den Erfolg des LEaT-Konzeptes belegt die Tatsache, dass die gesamte Ausstellungsfläche laut Veranstalter bereits drei Wochen nach Bekanntgabe ausverkauft war. Nachfolgende Marken werden mit einem Systemstand vor Ort sein: Adamson, ADJ, Allen & Heath, Astera, Audio Pro Heilbronn, Audio-Technica, Ayrton, Bentin, Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse, Billmann Events, BT.innotec, Cast, CGS Dry Hire, Chamsys, Chauvet, Clear-Com, Coda Audio, Crewbrain, D&B Audiotechnik, dBTechnologies, Digico, Direct-Out, Dynacord, Elation, Electro-Voice, ETC, Eventworx, Funktion-One, GLP, Godox Photo Equipment, Groh Distribution, Harmonic Design, HK Audio, InnLED, JB-Lighting, JBL Professoinal, Kaiser Showtechnik, Klotz AIS, L-Acoustics, Laauser & Vohl, Lightpower, Licht-produktiv, LMP, Meyer Sound, Neewer, PG3, Powersoft, Pro Lighting, RCF, Roxx, RTS, Scheinwurf, Sennheiser, Shure, Sony, Teqsas, Trius Vertrieb, TW Audio, United-Brands, VisionTwo und Wilhelm & Willhalm. Für die Cinec sind noch wenige Restflächen verfügbar.

 

(Foto: Manfred H. Vogel)

 

www.leatcon.com

 

„Ohr on, Ohr off“-Hörtour durch Hannover am 16. November

Am 16. November 2023 findet in Hannover von 14 bis 22 Uhr die Aktion „Ohr on, Ohr off“ mit über zwanzig Veranstaltungen an siebzehn verschiedenen Orten statt. Die Aktion orientiert sich an klassischen touristischen Rundfahrten - aussteigen, reinhören, weiterfahren. Als Transportmittel dienen die Busse der Linie 100/200, die wie ein roter Faden zahlreiche hörenswerte Orte verbinden. Geboten werden Vorträge, Konzerte, Workshops, Führungen und Performances.

 

Programm-Übersicht:

 

10:00 bis 18:00 Uhr
Landesmuseum Hannover: „KunstWelten“ (Besuch mit Medienguide: Videos in Deutscher Gebärdensprache zu den Highlights der Dauerausstellung)

 

14:00/15:00/16:00 Uhr
Kino im Künstlerhaus: Kurzfilmprogramme (Eintritt frei)

 

15:00 Uhr
Landesmuseum Hannover: „Ich werde noch etwas. Paula Modersohn-Becker in Hannover“ (Führung durch die Sonderausstellung mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache, Anmeldung erwünscht)

 

15:00/16:00/17:00 Uhr
kreHtiv Netzwerk & What a View Studios: „How to start a Podcast?“ - Von der Idee bis zur Veröffentlichung (Kurzworkshops zur Produktion von Podcasts in der Halle 96 - Zentrum für Kreative; Eintritt frei)

 

15:00 bis 20:00 Uhr
MusikZentrum Hannover: „Ein Blick ins Tonstudio: 1 Film - 1000 Sounds“ (Workshops zur Vertonung von Trickfilmen für Jugendliche und alle Interessierten; Eintritt frei)

 

16:00 Uhr
Feinkost Lampe: „Small guide into underground - Anekdoten des analog-kollektiven Musikgenusses im Laden für RaumKlangPflege“ (Eintritt frei)

 

16:00/17:00 Uhr
Kindermuseum Zinnober: Ohrenwerkstatt (Workshop für kreative Forscherinnen und Forscher von 8 bis 12 Jahren)

 

16:00/17:30 Uhr
NDR Radiophilharmonie: „Meer hören...“ (Konzert „Vox Balaenae” von George Crumb und Vortrag von Meeresbiologin und NDR-Journalistin Dr. Yasmin Appelhans über den Gesang der Wale; Eintritt frei)

 

16:00 bis 19:00 Uhr
Leibniz Universität Hannover: „Auf die Ohren! - Schwerhörigkeiten hören“ (Eine Aktion des Projekts Töne am Busstop Königsworther Platz; Eintritt frei)

 

16:00 bis 20:00 Uhr
Bauteilbörse Hannover: Eine-Minute-Workshop (Bau einer stilisierten Hörschnecke als Ohrschmuck, Lesezeichen oder weihnachtliche Dekoration; Eintritt frei)

 

16:00 bis 20:00 Uhr
Phonos Journalistenbüro & Musikland Niedersachsen: „Wenn Musik sichtbar wird - Gebärdendolmetscher beim Eurovision Song Contest“ (zu jeder halben Stunde gibt Gebärdendolmetscher Thorsten Rose Einblicke in seine Arbeit, begleitet durch den Pianisten Korjun; Eintritt frei)

 

16:00 bis 21:00 Uhr
Atelier Grammophon: „Beyond the Zero“ (Installationen über Gravitationswellen und Schwerkraft; Eintritt frei)

 

16:00 bis 21:00 Uhr
Bauteilbörse Hannover: „Fermata 100/200“ (Soundscape-Komposition als 4-Kanal-Audio-Installation von Jürgen Morgenstern und Holger Kirleis; Eintritt frei)

 

16:30/17:00 Uhr
Museum August Kestner: „Sehen, wie man hört(e)“ (Hör-Geschichten aus dem Alten Ägypten und Hör-Objekte aus den letzten Jahrzehnten - Kurzführungen für hörende und weniger gut hörende Menschen, inklusive einer kleinen Erfrischung; Eintritt frei)

 

16:30 Uhr
Sprengel Museum Hannover: „Geheime Geräusche - Unvermutete Klänge in Gemälden und Objekten“ (Kunsthistorikerin Dr. Carmen Putschky gibt Einblicke in die Sammlungspräsentationen - mit dem Fokus auf leise und laute Klänge in Bildern und Objekten)

 

16:30 Uhr
Stadtbibliothek Linden: „Zugehört: Gemeinsamkeiten zwischen Menschen- und Tierstimmen entdecken“ (Interaktiver Vortrag mit Hörbeispielen und Quiz von Dr. Marina Scheumann von der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover für Kinder ab 6 Jahren; Eintritt frei)

 

17:30 Uhr
Bauteilbörse Hannover: „Gut Hören in jedem Alter“ (Vortrag von PD Dr. Angelika Illg vom Deutschen HörZentrum der Medizinischen Hochschule Hannover; Eintritt frei)

 

17:30/18:15 Uhr
Open des Freizeitheims Vahrenwald: „Ich will hinhören lernen“ (Kurzkonzerte des Ensemble Sozusingen; Eintritt frei)

 

18:00 Uhr
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover: „Bodymusic - Musizieren, Lauschen, Experimentieren, Grooven!“ (Workshop von Prof. Elisa Läubin und Studierenden der Elementaren Musikpädagogik; Eintritt frei)

 

18:00 Uhr
Hochschule Hannover: „Digital Sound & Movement“ (Vorstellung des interdisziplinären Projekts Soapp, das Körper und Technik auf innovative Weise verbindet; Eintritt frei)

 

19:00 Uhr
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover: Führung durch das Haupthaus mit Prof. Dr. Eckart Altenmüller (Eintritt frei)

 

20:00 Uhr
NDR Radiophilharmonie: Sinfoniekonzert („Violinkonzert Nr. 1“ von Dmitrij Schostakowitsch & „Manfred-Sinfonie“ von Peter Tschaikowsky)

 

20:00 Uhr
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover: Hands-On-Experimente rund um die musikphysiologische Forschung (Eintritt frei)

 

20:15 Uhr
Kino im Künstlerhaus: Kurzfilme von Maya Deren, live vertont von David Wallraf

 

21:00 Uhr
Feinkost Lampe: Konzert von Jay Chakravorty (UK) - „A Map With No Memory“

 

www.hörregion-hannover.de