Business News

Business News Schlagzeilen

Musikinstrumente Karl Danner GmbH tritt SOMM bei

05/03/2019

Hella eröffnet zweites Elektronikwerk in Indien

05/03/2019

Elation launcht Software-Forum

02/03/2019

Eyefactive präsentiert interaktive Retail-Touchscreen-Lösungen auf der ISE

02/03/2019

Toshiba Memory erhält VMware-vSAN-Zertifizierung für Enterprise-SAS-SSDs der PM5-Serie

02/03/2019

Jeff Croiter to conduct USITT session sponsored by Chauvet

15/02/2019

Chauvet gewinnt Parnelli Award für Maverick MK Pyxis

05/02/2019

Peerless-AV zeigt Neuheiten auf der ISE 2019

04/02/2019

TSL Production investiert in Elation

04/02/2019

Harting Applied Technologies stellt Produktionsanlage für Bernstein AG her

29/01/2019

Arkaos hooks up with NewTek NDI

29/01/2019

RF Shows chooses Robe

28/01/2019

SLX invests in Zero 88 FLX

28/01/2019

RKDE invests in Ayrton Ghibli fixtures

23/01/2019

Lang Baranday AG wird Distributionspartner von NEC

23/01/2019

Wilhelm & Willhalm investiert in Robe RoboSpot

18/01/2019

Publitec schließt Exklusivdistributionsvertrag mit Rigtec

18/01/2019

Tube UK takes delivery of Yamaha PM7

18/01/2019

MDG wins ESTim Award for Best Manufacturing Company

18/01/2019

Chauvet Professional präsentiert neue Lichtlösungen auf der ISE

18/01/2019

MatchEvent adds ROE Visual’s Black Pearl LED panels to its rental stock

15/01/2019

Christie Lites UK invests in Kinesys

15/01/2019

Area Four Industries startet Internet-TV-Kanal

12/01/2019

Nordic Rentals invests in Robe

12/01/2019

Lapp Gruppe eröffnet Niederlassung in Australien

12/01/2019

Musikinstrumente Karl Danner GmbH tritt SOMM bei

Die Musikinstrumente Karl Danner GmbH ist neues Mitglied des Branchenverbandes SOMM - Society Of Music Merchants e.V. „Die Mitgliedschaft des Musikhauses aus Linz in Österreich unterstreicht einmal mehr, dass unser Engagement der gesamten europäischen MI-Branche gilt“, so Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM.

 

Die Musikinstrumente Karl Danner GmbH ist für die SOMM keine Unbekannte: 2017 gewann das Musikhaus bei dem vom Verband ausgeschriebenen Emida (European Musical Instrument Dealer Award) in der Kategorie „Special Commitment to Music Mediation“ für ihren außergewöhnlichen Einsatz, insbesondere Kindern den Zugang zu Musikinstrumenten zu ermöglichen, den ersten Platz.

 

www.somm.eu

Hella eröffnet zweites Elektronikwerk in Indien

Der Automobilzulieferer Hella hat ein zweites Elektronikwerk in Indien eröffnet. Mit der neuen Fertigungsstätte im indischen Mehsana, nördlich der Stadt Ahmedabad im Bundesstaat Gujarat, soll die steigende Nachfrage nach Elektronikkomponenten bedient und die Nähe zu lokalen Kunden gestärkt werden.

 

Der Produktionsschwerpunkt des neuen Standorts wird zunächst auf Sensorlösungen für Fahrpedalgeber liegen und schrittweise um weitere Elektronikprodukte ergänzt werden. In der ersten Ausbaustufe wird das Werk eine Gebäudefläche von rund 5.000 Quadratmeter umfassen und perspektivisch bis zu 200 Mitarbeiter beschäftigen. Das hierfür erforderliche Investitionsvolumen beläuft sich auf einen unteren zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. Aktuell beschäftigt Hella in Indien insgesamt über 1.500 Mitarbeiter an fünf Standorten.

 

www.hella.de

Elation launcht Software-Forum

Elation launcht Software-Forum

Ab sofort bietet Elation Professional seinen Nutzern eine eigene Plattform, die Softwareupdates, Tipps und Tricks sowie Fixture-Libraries für alle Elation-Produkte bereithält. Darüber hinaus steht ein Forum für den Austausch mit Elation-Produktmanagern und anderen Anwendern zur Verfügung. Alle Interessierten und Nutzer sind eingeladen, sich unter https://software.elationlighting.eu/ kostenfrei anzumelden.

 

Ein besonderes Feature ist die aktive Information für registrierte Nutzer. Nutzer können ihre Produkte auswählen und über das „Auge" beobachten. Unter der „Glocke" finden sich dann stets aktuell alle Neuerungen und Updates zu den betreffenden Produkten. Zudem wird unmittelbar eine E-Mail angestoßen, die den Nutzer über das bereitstehende Update informiert.

 

www.lmp.de

Eyefactive präsentiert interaktive Retail-Touchscreen-Lösungen auf der ISE

Eyefactive präsentiert interaktive Retail-Touchscreen-Lösungen auf der ISE
Eyefactive präsentiert interaktive Retail-Touchscreen-Lösungen auf der ISE

Zusammen mit MMT zeigte Eyefactive auf der ISE 2019 in Amsterdam Touchscreen-Hardware, Apps sowie Objekterkennung. Der Fokus lag in diesem Jahr auf interaktiven Signage-Lösungen für Retail und POS.

 

Das Hardware-Portfolio von Eyefactive hat sich erweitert: Neben Touchscreen-Tischen, Kiosk-Terminals und Infostelen zeigte der Spezialist für große MultiTouch-Systeme außerdem Touchscreens verschiedener Formate mit 3M-MetalMesh-Sensoren. MMT präsentierte unter anderem verschiedene Modelle der Hypebox mit transparenten Touchscreens und der Möglichkeit, durch Augmented Reality reale Produkte mit virtueller Informationsebene zu verknüpfen.

 

Auf sämtlichen MultiTouch-Systemen liefen unterschiedliche Software-Lösungen basierend auf Eyefactives Touchscreen-App-Plattform. Anhand verschiedener Szenarien, insbesondere für Retail & Point of Sale, konnten sich die Messebesucher über die Einsatzmöglichkeiten im Interactive Digital Signage der Zukunft informieren.

 

Bei der eigens entwickelten Objekterkennungs-Technologie werden mit sogenannten Markern beliebige Objekte erkannt, sobald diese an das Display gehalten werden. Kunden können beispielsweise somit direkt Informationen zum jeweiligen Produkt erhalten, ohne komplizierte Menüs bedienen zu müssen.

 

Auch bei weiteren Partner-Unternehmen kamen unterschiedliche Apps zum Einsatz, um die eigene Hardware zu präsentieren, unter anderem bei der Lang AG, Totem of Design, Uniview, Stampede und Famasete. Außerdem war Eyefactive auf dem Intel-Partner-Event in Amsterdam eingeladen, um die neueste Technologie der Objekterkennung in Verbindung mit den individuell anpassbaren Touchscreen-Apps zu präsentieren.

 

www.eyefactive.com

 

 

Toshiba Memory erhält VMware-vSAN-Zertifizierung für Enterprise-SAS-SSDs der PM5-Serie

Toshiba Memory erhält VMware-vSAN-Zertifizierung für Enterprise-SAS-SSDs der PM5-Serie

Die Toshiba Memory Europe GmbH hat bekanntgegeben, dass die neuen 12-Gbit/s-Enterprise-SAS-SSDs der PM5-Serie die VMware-vSAN-6.7-Zertifizierung erhalten haben. Die Flash-basierten Storage-Lösungen können somit in verbundenen Hosts in einem VMware-vSphere-Cluster genutzt werden.

 

Dabei ist es möglich, für jede virtuelle Maschine (VM) im VMware-vSAN-Cluster die jeweils benötigte Storage-Eigenschaft zu definieren - sei es Performance, Kapazität oder Verfügbarkeit. Dadurch erhöhen sich die Hyper-Converged-Infrastruktur (HCI)-Optionen in virtuellen Umgebungen. Die Zertifizierung gewährleistet auch, dass Storage-Richtlinien für die PM5-Serie mit höchster vSAN-Kompatibilität verwaltet und gepflegt werden.

 

Die Zertifizierung bescheinigt der PM5-Serie die VMware-vSAN-Unterstützung sowohl von Hybrid- als auch All-Flash-Konfigurationen unter Nutzung einer zweistufigen Speicherarchitektur (2-Tier-Storage) mit einer Ebene (Tier) Kapazität und einer Ebene Cache. Alle Schreibvorgänge werden zunächst an das Cache-Tier gesendet und erst im Laufe der Zeit auf das Kapazitäts-Tier heruntergestuft.

 

Wenn eine SSD der PM5-Serie innerhalb einer Hybrid-Konfiguration eingesetzt wird, wird das Cache-Tier sowohl als Lese- als auch als Schreib-Cache und für „Hot Data“ genutzt, um die Performance zu verbessern. In einer All-Flash-Konfiguration wird das gesamte Cache-Tier als Schreibpuffer verwendet.

 

Die 12-Gbit/s-SAS-SSDs der PM5-Serie mit VMware-vSAN-6.7- und VMware-ESXi-6.7-Zertifizierung werden ab sofort ausgeliefert. Es gibt zudem anforderungsspezifische Server-OEM-Modelle, die für vSAN All-Flash Capacity Tier, All-Flash Caching Tier und Hybrid-Caching-Tier-Implementierungen freigegeben sind.

 

www.toshiba-memory.de

Jeff Croiter to conduct USITT session sponsored by Chauvet

Jeff Croiter to conduct USITT session sponsored by Chauvet

Tony Award-winner Jeff Croiter will offer a step-by-step tour of the creative process behind theatrical lighting design, when he conducts ‘Start to Finish - The Designer’s Journey’, an educational session sponsored by Chauvet Professional at USITT. Scheduled to run on Thursday March 21 from 2:45 to 4 PM, the session will be held at Room M107 at the Kentucky International Convention Center in Louisville.

 

Croiter, whose work on ‘Peter and the Starcatcher’ earned him the 2012 Tony Award for Best Lighting Design, will present a detailed study of the design process from the first read through to opening night. Drawing on his 25 years of experience as a lighting designer, which includes work on the Broadway productions of shows like ‘Newsies’, ‘Jekyll & Hyde’ and ‘Something Rotten!’, he will be sharing his insights into the issues involved in bringing a design to fruition on stage.

 

Among the topics Croiter will cover are: reading a script to evaluate how lighting can contribute to the unfolding of a story; pre-production collaboration; mastering the technical process; and running a show once you are in the space.

 

www.chauvetprofessional.com

Chauvet

Chauvet gewinnt Parnelli Award für Maverick MK Pyxis

Chauvet gewinnt Parnelli Award für Maverick MK Pyxis
Chauvet gewinnt Parnelli Award für Maverick MK Pyxis

Seit seiner Vorstellung vor einigen Monaten sorgte der Maverick MK Pyxis von Chauvet Professional für weltweite Begeisterung unter den Lichtdesignern. Jetzt gewann er im Rahmen der NAMM Show den renommierten Parnelli Award "for Indispensable Technology".

"Die zahlreichen revolutionären Features des Maverick MK Pyxis unterstützen die Kreativität der Lichtdesigner sowohl bei Tourneen jeglicher Musikrichtung (von Countrystar Luke Bryan bis zu EDM-Größen wie Louis The Child) als auch bei TV-Übertragungen (MTV - Total Request Live Chartshow) sowie diversen anderen Einsatzmöglichkeiten", heißt es in der Begründung der Jury.

Der LED Moving Head Maverick MK Pyxis richtet sich mit einer nahezu endlosen Auswahl an unglaublichen, atemberaubenden Looks mit epischen Beam- und Wash-Effekten, einem großen Zoombereich, einer kontinuierlichen 360° Schwenk- und Neigebewegung und fantastischen Antennen- und Pixelmapping-Effekten speziell an kreative Lichtdesigner. Der kompakte Scheinwerfer verfügt über einen Ring aus neun 15 W RGBW-LEDs mit einem Zoombereich von 7 bis 45 Grad und eingebauten Farbmakros und Gobos sowie einer leistungsstarken 60 W RGBW-LED als Mittelpixel mit einem Abstrahlwinkel von 3 Grad. Man kann zur Steuerung zwischen DMX, sACN, Art-Net und W-DMX wählen.

"Unser Team hat sein ganzes Herzblut in die Entwicklung des Maverick MK Pyxis einfließen lassen," sagt Namensgeber und Geschäftsführer Albert Chauvet. "Immer wieder haben uns Lichtdesigner gebeten, einen Scheinwerfer zu entwerfen, der ihren kreativen Horizont erweitert und der viele Möglichkeiten der Gestaltung für die unterschiedlichsten Anwendungen bietet. Der Preis ist eine Bestätigung für uns, dass uns die Umsetzung dieser Wünsche hervorragend gelungen ist. Wir sind sehr stolz."

Der Parnelli Award gilt als einer der renommiertesten Branchenpreise weltweit. Gegründet 2001, sitzen heute mehr als 20 Branchenprofis in der Jury. Ausgezeichnet werden kreative, zukunftsorientierte Einzelpersonen und Firmen sowie innovative Produkte. 2017 wurde die Preisverleihung nach Anaheim verlegt und findet seitdem im Rahmen der NAMM Convention statt. Namensgeber des Awards ist Rick O'Brien, der aufgrund seiner unschlagbaren Fähigkeiten als Truck Driver von Freunden "Parnelli" (nach einem Autorennen) genannt wurde. O'Brien machte seinerzeit Karriere in der Branche, bis er 2000 an Krebs verstarb. Ein Jahr später starteten ihm zu Ehren die Parnelli Awards.

Im Bild: Caroline Chauvet mit dem Award.

Fotos: R.P. Getz, Parnelli Awards

www.chauvetprofessional.eu

Chauvet

Peerless-AV zeigt Neuheiten auf der ISE 2019

Peerless-AV zeigt Neuheiten auf der ISE 2019
Peerless-AV zeigt Neuheiten auf der ISE 2019

Peerless-AV präsentiert auf der ISE 2019 in Amsterdam (5. bis 8. Februar) seine aktuellen Outdoor-AV-Lösungen in Halle 12 am Stand H90. Zu den Messe-Highlights gehören neue High-Bright-Displays, Kiosk-Lösungen und LED-Konzepte für Digital Signage im Außenbereich.

 

Das bislang in den Größen 43, 49 und 55 Zoll erhältliche Xtreme-High-Bright-Display erhält Zuwachs und ist nun auch in der Größe 65 Zoll verfügbar und wird erstmals auf der ISE 2019 vorgestellt. Das Display bietet einen Betriebstemperaturbereich von -35 bis +60 Grad Celsius, ein hohes TNI-Panel, schlagfestes Sicherheitsglas nach IK10, optische Verklebung und 2.500 Helligkeitsstufen. Die Display-Serie wird auf dem ISE-Messestand in verschiedenen Wasserumgebungsszenarien präsentiert.

 

Peerless-AV stellt zudem seine neue Outdoor-Smart-City-Kiosk-Linie vor. Der Smart-City-Kiosk ist eine Digital-Signage-Lösung, die für den unbeaufsichtigten 24/7-Betrieb entwickelt wurde und Windstärken bis zu 225 Km/h standhalten kann. Auf der ISE präsentiert Peerless-AV die gesamte Smart-City-Kiosk-Linie, bestehend aus vier Modellen: 49 oder 55 Zoll mit mitgelieferten Xtreme-High-Bright-Outdoor-Display oder nur als Kioskgehäuse für 46 oder 55 Zoll große Samsung-OHF-Displays.

 

Darüber hinaus stellt Peerless-AV mehrere neue LED-Konzepte sowie neue Design-Upgrades seiner Indoor-Informations- und Wegweiser-Kioske vor. Dazu gehören der neue voll integrierte interaktive KIPICT2555 (Powered by BrightSign) und der KIPC25XXX-Universal-Indoor-Floor-Standing-Portrait-Kiosk mit fahrbarem Boden.

 

www.peerless-av.com

TSL Production investiert in Elation

TSL Production investiert in Elation
TSL Production investiert in Elation

TSL Production aus Pulheim nahe Köln hat im vergangenen Jahr in neue Technik investiert. Nachdem sich die Firma um Inhaber Frank Schmitz bereits 2017 für Elations Artiste DaVinci und Sixpar 100 IP entschieden hatte, investierte man 2018 in zwanzig der Dartz-360-Movinglights von Elation.

 

Dartz 360 ist ein LED-Scheinwerfer, der sowohl Beam- als auch Spotcharakteristik in einem kompakten Gerät vereint. „Der Dartz 360 bietet uns multifunktionale Einsatzmöglichkeiten - von der kleinen Jazz-Bühne bis hin zum großen Open Air“, so Frank Schmitz.

 

(Fotos: Jan Voth)

 

www.lmp.de

Harting Applied Technologies stellt Produktionsanlage für Bernstein AG her

Harting Applied Technologies stellt Produktionsanlage für Bernstein AG her
Harting Applied Technologies stellt Produktionsanlage für Bernstein AG her

Die Harting Technologiegruppe in Espelkamp und die Bernstein AG in Porta Westfalica haben im vergangenen Jahr erstmals ein Partnerschaftsprojekt in einem größeren Umfang realisiert. Für die Produktion von Bernstein-Sicherheitsschaltern hat die Tochtergesellschaft Harting Applied Technologies eine Produktionsanlage gefertigt, die in der Bernstein-Produktionsstätte in Hille-Hartum übergeben wurde.

 

Die Anlage montiert die neue Bernstein-Schaltergeneration C14 in unterschiedlichen Varianten vollautomatisch. Die Montageanlage besteht aus einzelnen modularen Zellen, die es erlauben, bestimmte Prozesse dazwischen- oder auch nachzuschalten. Die Qualität der Bernstein-Schalter wird bereits auf der Maschine zu 100% geprüft und sichergestellt.

 

„Für Harting Applied Technologies war das einer der größten Einzelaufträge. Wir haben nicht nur die Anlage gebaut, sondern auch schon sehr früh mit Bernstein über die Gestaltung der Einzelteile beraten“, so Dr. Volker Franke, Geschäftsführer Harting Applied Technologies.

 

Foto (von links nach rechts): Dr. Volker Franke (Geschäftsführer Harting Applied Technologies), Gisela Bernstein (Vorstandsvorsitzende Bernstein AG), Nicole Bernstein (Vorstandsmitglied Bernstein AG) und Achim Bernstein (Vorstandsmitglied Bernstein AG).

 

www.harting.com

www.bernstein.eu

Arkaos hooks up with NewTek NDI

Arkaos hooks up with NewTek NDI

Digital control specialist Arkaos has announced its support for software-driven IP workflows using NewTek NDI Network Device Interface protocol. Arkaos has integrated NDI into its MediaMaster Pro, MediaMaster Express, Grand VJ and Grand VJ XT products, which are all now recognizable as a source by other NDI-enabled applications and devices connected via a standard Ethernet local area network.

 

NewTek’s royalty free NDI technology allows video and audio sources to be shared bi-directionally across a network. “NDI will auto-discover the sources and receivers on the network and will coexist with other protocols used in the lighting industry,” Arkaos CEO Marco Hinic comments. “We did not have to add any settings in our applications because when not in use, automatically no extra processing will occur.”

 

www.arkaos.net

RF Shows chooses Robe

RF Shows chooses Robe
RF Shows chooses Robe

RF Shows, a production and rental company based in Noordorp, just outside The Hague in the south of The Netherlands, has over 120 Robe luminaires in stock. The latest investment involved LEDBeam 150s, which have been added to a purchase of MiniPointes and LEDBeam 100s in 2017. The rental stock also includes the original second-hand Robe ColorSpot and ColorWash XTs that RF Shows owner Jeroen Kwakernaak purchased whilst still DJ’ing in 2006.

 

www.robe.cz

SLX invests in Zero 88 FLX

SLX invests in Zero 88 FLX

UK theatrical lighting rental specialist, systems integrator and venue installer SLX has invested in nine Zero 88 FLX range consoles with the purchase of seven FLX S24s and two FLX S48s.

 

The decision to purchase by SLX was particularly driven by the transition to LED based lighting rigs in so many venues at last year’s Edinburgh Fringe Festival, where SLX supplied lighting to the Underbelly (one of the largest comedy promoters of the Fringe Festival).

 

The two companies are near neighbours, with SLX headquartered in Bristol, with facilities in London and Exeter, and Zero 88’s manufacturing plant just across the Severn Bridge in Cwmbran, with an additional branch in Watford.

 

Photo (left to right): Jon Hole (Zero 88 Product Manager, Entertainment Lighting Controls), Kieran Gallagher (Underbelly lighting operator), Katy Lowe (SLX Customer Services Manager) and Jasmin Davies (Underbelly lighting operator).

 

www.zero88.co.uk

RKDE invests in Ayrton Ghibli fixtures

RKDE invests in Ayrton Ghibli fixtures

No sooner had LA-based RKDE taken delivery of Ayrton Ghibli fixtures from ACT Lighting, Inc. than the LED spot luminaires were quickly dispatched to E3’s trade show floor and then to the ‘American Idol Live’ nationwide tour.

 

“We were looking for new technology - we wanted to get away from standard lamps, which are expensive to maintain and replace,” says RKDE’s owner, Ray Woodbury, a longtime production professional.  “We wanted a fixture with the output and capabilities that would surpass traditional lamp fixtures and that’s exactly what Ghibli gives us.”

 

www.ayrton.eu

Lang Baranday AG wird Distributionspartner von NEC

Lang Baranday AG wird Distributionspartner von NEC

Seit 1. Oktober 2018 ist die Lang Baranday AG einer der Distributionspartner von NEC Display Solutions Europe für die Region Schweiz. Mit Beginn der Partnerschaft erweiterte die Lang Baranday AG ihr Portfolio unter anderem im AV-Bereich.

 

Nicola Votta, CEO der Lang Baranday AG: „Wir setzen bereits seit Jahren auf NEC-Produkte in unserem Vermietpark. Der Weg hin zum Distributor war für uns der nächste logische Schritt.“

 

Ismayil Basusta, Manager Channel Sales DACH von NEC Display Solutions Europe: „Wir arbeiten schon seit vielen Jahren mit der Lang AG zusammen und freuen uns, dass nun die Lang Baranday AG als Distributionspartner die Betreuung unserer Kunden auf dem Schweizer Markt noch weiter stärkt.“

 

Zu den Leistungen der Lang Baranday AG zählen unter anderem Vermietung, Pre- und After-Sales-Unterstützung, Projektgeschäfte, erweiterte Reparaturprozesse und Beratung im Servicefall. Zusätzlich werden Schweizer Kunden Trainings zu NEC-Lösungen in der Lang Academy in Lindlar und ab 2019 auch in Zürich angeboten.

 

www.lang-baranday.ch

www.nec-display-solutions.com

Wilhelm & Willhalm investiert in Robe RoboSpot

Wilhelm & Willhalm investiert in Robe RoboSpot

Die Wilhelm & Willhalm Event Technology Group hat im vergangenen Jahr in RoboSpot-Systeme von Robe investiert. Die RoboSpot BaseStation verfügt über ein Stativ, eine Steuereinheit mit Touchscreen, vier anwendungsspezifisch programmierbaren Jog-Wheels, Freeze- und Blackout-Tasten und zehn zuweisbaren Steuertasten, zwei Steuergriffe mit je einem programmierbaren Fader (zum Beispiel für Dimmer und Zoom) sowie einen 15,6“-HD-Touchscreen, auf dem der Operator das Geschehen auf der Bühne überblicken kann.

 

Das Bild dazu liefert per RJ45-Kabel entweder die RoboSpot Motion Camera mit eigenem Pan und Tilt oder die direkt auf BMFL FollowSpot montierte RoboSpot Camera. Wilhelm & Willhalm setzte die erworbenen RoboSpots zunächst bei der Meisterfeier des FC Bayern München sowie der BR-Radltour und dem Bayern-3-Dorffest ein.

 

www.robelighting.de

Publitec schließt Exklusivdistributionsvertrag mit Rigtec

Mit dem Abschluss einer exklusiven Distributionsvereinbarung für die D/A/CH-Region, die Beneluxstaaten und Osteuropa hat Publitec im vergangenen Jahr die Zusammenarbeit mit dem britischen Hersteller Rigtec ausgeweitet. „Wir setzen die Rigtec-Rahmen mittlerweile für fast alle Projektoren in unserem Mietgerätepark ein“, sagt Publitec-Geschäftsführer Andreas Flemming.

 

Im Rahmen der engeren Zusammenarbeit sind bei Publitec zusätzlich zu den Rahmen für Christie, Panasonic und NEC auch Produkte für Hersteller wie Vivitek, Digital Projection, Eiki und Canon sowie weiteres Flugzubehör erhältlich. Die neuen Flugrahmen sind einzelzertifiziert nach DGUV 17/18 und verfügen über ein für die jeweilige Seriennummer ausgestelltes Prüfsiegel inklusive individuellem Zertifikat.

 

www.publitec.tv

Tube UK takes delivery of Yamaha PM7

Tube UK takes delivery of Yamaha PM7
Tube UK takes delivery of Yamaha PM7

Manchester based audio specialist Tube UK was the first sound rental and live-production company in the UK to take delivery of Yamaha’s Rivage PM7 digital mixing system. “We always said that when a PM5D replacement hit the market we would buy into it,” Tube’s Melvyn Coote comments.

 

Yamaha initially arranged a hands-on demo day for around 60 engineers at Abbey Road Studios in London in March 2018 where they could use Rivage systems in situ. In April Tube and Yamaha presented a similar hands-on workshop session at Manchester’s Albert Hall where Tube are the resident audio systems provider.

 

The Tube PM7 has been packaged with an RPio622 I/O stage rack - designed specifically for the Rivage family of digital mixing systems - which is currently loaded with four 16-way input modules, one 16-way output module and a 16-way input/output AES module.

 

The Rivage PM7 and PM10 systems use Yamaha’s Twinlane data multicore system to transfer the data rates between RPio units and the control surface, and can also run a 144-channel Dante card which will integrate with Tube’s current CL/QL/Rio infrastructure.

 

Photo (left to right): Tube’s Melvyn Coote, John Redfern and Adam Taylor.

 

www.tubeuk.com

MDG wins ESTim Award for Best Manufacturing Company

MDG wins ESTim Award for Best Manufacturing Company
MDG wins ESTim Award for Best Manufacturing Company

In 2018, MDG received the ESTim Award for Best Manufacturing Company from the Chamber of Commerce of Eastern Montreal. The 30th annual ESTim Awards ceremony took place in Montreal on May 3, where it celebrated the businesses and organisations within its territory that have distinguished themselves exceptionally through their own success.

 

MDG was a finalist in two categories - Manufacturing Company and Export Company - and was voted best Manufacturing Company. The award was accepted by MDG CEO, Martin Michaud, accompanied by Vice-President of Finances, Jacques Foisy.

 

The ceremony was followed on 14 May by the official signing of the visitor’s book in the Borough of Montreal-North where MDG is located. This honour was carried out by Martin Michaud at the invitation of Christine Black, mayor of the Borough of Montreal-North, accompanied by Jacques Foisy, in the presence of the Borough Council.

 

www.mdgfog.com

 

Chauvet Professional präsentiert neue Lichtlösungen auf der ISE

Chauvet Professional präsentiert neue Lichtlösungen auf der ISE

Chauvet Professional, einer der weltweit führenden Anbieter von Lichtlösungen in den Bereichen AV, Systemintegration, Tournee und Theater, präsentiert auf der Integrated Systems Europe (ISE) vom 5. bis 8. Februar in Amsterdam Erweiterungen seiner renommierten Produktreihen Maverick, Ovation und Strike. 

Ihr "europäisches Debüt" geben somit auf der ISE der Maverick Storm 1 Wash, Ovation PAR-Style-Scheinwerfer und der Strike Saber, allesamt LED-Scheinwerfer mit hohem Output, die auf dem Erfolg der vorangegangenen Serien aufbauen.

Mit dem Maverick Storm 1 Wash wird die preisgekrönte Maverick-Serie um den ersten IP65-konformen Scheinwerfer erweitert. Auf Basis eines Osram RGBW-LED-Systems bringt es dieser Scheinwerfer mit einzeln ansteuerbaren Pixeln auf über 6000 Lumen und verfügt über Funktionen wie ein virtuelles Goborad mit Hintergrundfarben. Das macht ihn zur ersten Wahl für Anwendungen im Innen- und Außenbereich, bei denen eindrucksvolle Effekte gefragt sind.

Die neuen Ovation PAR-Scheinwerfer sind kompakt, arbeiten fast geräuschlos und haben einen hohen CRI für eine natürliche Farbwiedergabe. Die Scheinwerfer bieten ein besonders homogenes Lichtfeld, was sie zu einer attraktiven und vielseitigen Ergänzung für jeden Einsatzzweck macht. Die neuen Scheinwerfer sind in den Ausführungen warmweiß (P-56WW), variabel weiß (P-56VW), RGBAL (P-56FC) und UV (P-56UV) erhältlich.

Der Ovation E-930VW ist ein variabel weißer Ellipsoid-Scheinwerfer, der mit einem einzigartigen 6-Farben-LED-System ausgestattet ist, der ein helles, homogenes Lichtfeld in nahezu jeder Weißtemperatur mit hohem CRI- und CQS-Wert abbildet. Zusammen mit einer Vielzahl weiterer Leistungsmerkmale ist dieser kamerafreundliche Scheinwerfer besonders für Anwendungen, bei denen regelmäßig IMAG oder andere Videoaufnahmen anstehen, geeignet.

Der neue Strike Saber besticht als erster linearer Scheinwerfer der populären Strike-Serie als Wash-Scheinwerfer-Bar, Blinder oder Rampenlicht. Dank Pixelansteuerung kann er zur Erstellung ansprechender Lauflichtszenen verwendet werden. Seine emulierte "Rotverschiebung" imitiert beim Dimmen den Eindruck eines Halogenlichts. Das lineare Design ermöglichst die vertikale oder horizontale Ausrichtung des Scheinwerfers, um unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten gerecht zu werden. 

Diese und weitere Neuheiten präsentiert Chauvet Professional auf der ISE am Stand 7-R250. Chauvet Germany-Geschäftsführer Thomas Fischer (Bild) und seine Kollegen freuen sich auf zahlreiche Besuche, interessante Gespräche und ein entspanntes Netzwerken. "Wir sehen uns in Amsterdam", freut Fischer sich.

 

Über Chauvet:

Das 1990 von Albert und Berenice Chauvet gegründete Unternehmen Chauvet mit Hauptsitz in Miami (USA) zählt zu den führenden Herstellern der Entertainment Technologie Branche. Entwickelt und vertrieben werden die zahlreichen, vielfältigen Produkte unter den Marken Chauvet Professional, Chauvet DJ, Iluminarc, Trusst und ChamSys über ein ausgedehntes Händler-Netzwerk in über 100 Ländern. Seit 2018 ist man mit einer eigenen Niederlassung in Bremen auch in Deutschland präsent. Die Chauvet Germany GmbH ist die vierte europäische Tochtergesellschaft und wird geleitet vom langjährigen Branchenexperten Thomas Fischer. Der Firmensitz von Chauvet Germany und dem 12-köpfigen Team befindet sich in der Bruno-Bürgel-Straße 11 in 28759 Bremen.

www.chauvetprofessional.eu

Chauvet

MatchEvent adds ROE Visual’s Black Pearl LED panels to its rental stock

MatchEvent adds ROE Visual’s Black Pearl LED panels to its rental stock

Paris based audiovisual supplier MatchEvent has invested in ROE Visual LED panels. Extending its rental stock with the Black Pearl LED panels from ROE Visual, MatchEvent aims to position as the main large screen display provider in the Paris area. ROE Visual supplied over 400 Black Pearl BP2 LED panels.

 

Photo: MatchEvent’s Jean-Francois Lienard (left) and ROE Visual’s Auke Meijer.

 

www.matchevent.fr

Christie Lites UK invests in Kinesys

Christie Lites UK invests in Kinesys

In 2018, Christie Lites’ UK operation has made a major investment in Kinesys automation equipment, with the purchase of 24 x half tonne Liftket motors with Kinesys Elevation 1+ vari-speed controllers, complete with LibraCell load monitoring shackle pins and the brand’s Vector control software package.

 

It was the first expansion into Europe by the Canada & U.S. lighting and rigging rental specialist Christie Lites. The Christie Lites UK system went straight out on a Queens of the Stone Age European tour where it was utilised to move 10 pods around the stage creating a series of different abstract looks. CL also used Kinesys on the 2018 Mercury Music Prize event at Hammersmith Apollo, on a James Arthur tour, and on other shows.

 

Photo (left to right): Roy Hunt, Mathew Ilott and Andy Strachan of Christie Lites UK.

 

www.kinesys.co.uk

www.kinesysusa.com

Area Four Industries startet Internet-TV-Kanal

Area Four Industries startet Internet-TV-Kanal

Area Four Industries hat im vergangenen Jahr unter www.a4i.tv den weltweit ersten Internet-TV-Kanal gestartet, der sich auf Ausbildung, Design, Rigging, Produkte und Vor-Ort-Videos konzentriert. Die Videos werden von Area Four Industries und seinen vier Traversenmarken - Milos, Litec, James Thomas Engineering und Tomcat - produziert.

 

Alle Videos sind in fünf Kategorien unterteilt: Educational, Design Basics, Product Basics, Rigging Basics und On-Site Videos. Alternativ kann eine der Marken ausgewählt werden, um sich alle Videos zu dieser Marke anzeigen zu lassen.

 

Die Videos auf a4i.tv sind mit dem Ziel entstanden, Wissen weiterzugeben, Tipps und Tricks innerhalb der Rigging- und Tragwerksbranche zu vermitteln, neue Produkte zu präsentieren und einen Einblick in Projekte von den Marken der Area-Four-Industries-Gruppe zu geben.

 

www.a4i.tv

Nordic Rentals invests in Robe

Nordic Rentals invests in Robe

Danish rental company Nordic Rentals, HQ’d in the fjord city of Vejle, has made a major Robe investment with the purchase of 50 x MegaPointes and 26 x Spiider LED wash beams for rental stock. The fixtures were delivered by Robe’s Danish distributor Light Partner.

 

Photo: Light Partner’s Johan Kvartborg (left) with Nordic’s Tue Knudsen.

 

www.robe.cz

Lapp Gruppe eröffnet Niederlassung in Australien

Lapp Gruppe eröffnet Niederlassung in Australien

Die Lapp Gruppe ist im vergangenen Jahr in Australien eine Partnerschaft mit dem neuseeländischen Unternehmen ECS eingegangen. Das Joint Venture Lapp Australia bietet das gesamte Lapp-Portfolio seitdem auch „down under“ an.

 

Der Hauptsitz der neuen Niederlassung befindet sich in Eastern Creek, Sydney, und weist eine Fläche von 3.100 Quadratmetern auf. Kunden steht neben einem Onshore-Lagerbestand von über 1.000 Produktreihen auch der direkte Zugriff auf über 40.000 Standardartikel aus den globalen Produktbereichen der Lapp Gruppe zur Verfügung.

 

„In der australischen Wirtschaft steht ein starkes Wachstum für Lösungen zur Industrieautomatisierung bevor. Darin sehen wir große Chancen“, kommentiert Alexander Lapp, der für den Bereich e-Business & Digitalisierung bei Lapp zuständig ist und das Joint Venture für die Lapp Gruppe angebahnt hat.

 

www.lappkabel.de