Equipment News

Equipment News Schlagzeilen

Yamaha und IDK kollaborieren bei neuer Videosteuerung

03/05/2019

Litec offers new double pitch roof

30/04/2019

Neue CineBeam-LED- und Laser-Projektoren von LG erhältlich

24/04/2019

Litec offers new ceiling support

24/04/2019

Yamaha erweitert MusicCast-Programm

20/04/2019

Studiomaster introduces new range of install products

17/04/2019

DAS Audio releases Action 500 series

16/04/2019

Antelope Audio announces availability of Edge Go

13/04/2019

ETC bringt Relevé Spot auf den Markt

12/04/2019

Chauvet Professional introduces Colorado Solo Batten

12/04/2019

Elation introduces Rayzor 760 with SparkLED technology

09/04/2019

Litec offers new pre-rig truss

09/04/2019

Amate Audio launches new line array system

09/04/2019

Toshiba Memory erweitert NVMe-SSD-Portfolio um XD5-Serie

06/04/2019

Work Pro launches LS-Node range of DMX streaming devices

06/04/2019

RCF veröffentlicht RDNet Release 3.1

04/04/2019

Stage Tec bringt IP-Konsole Avatus als Theaterversion auf den Markt

02/04/2019

Claypaky Sharpy Plus kombiniert Beam und Spot

02/04/2019

Shure präsentiert neue Mini-Richtrohr-Mikrofonkapsel

02/04/2019

König & Meyer erweitert Omega-Serie um neuen elektrischen Keyboardtisch

02/04/2019

Analog Way introduces new live presentation systems

01/04/2019

Allen & Heath stellt neue Dante-Expander und -Karten vor

30/03/2019

Neue kabellose Kopfhörer von Audio-Technica erhältlich

30/03/2019

Firmware-Update für Podcasting-Konsole von Røde

27/03/2019

Laserworld veröffentlicht neue Lasershow- und Multimedia-Software

25/03/2019

Yamaha und IDK kollaborieren bei neuer Videosteuerung

Yamaha und IDK kollaborieren bei neuer Videosteuerung

Die nahtlose Integration von Audio- und Videoequipment wird bei Festinstallationen im Handels- und Gewerbesegment immer wichtiger. Die Steuerung beider Elemente von einem Gerät aus ist zwar bereits heute möglich, doch bedarf es für gewöhnlich einer gesonderten Programmierung und Spezialequipment.

 

Auf der diesjährigen ISE in Amsterdam hat Yamaha gemeinsam mit dem Equipmenthersteller IDK Corporation gezeigt, wie ProVisionaire Touch (für iPad) und ProVisionaire Control (Windows PC) zukünftig in der Lage sein werden, die IDK-Video-Switcher der MSD-Serie über das intuitive Grafikinterface von ProVisionaire zu steuern.

 

Die Steuerung der IDK-Video-Switcher wird in die kommenden Versionen von ProVisionaire Touch und ProVisionaire Control integriert, welche in diesem Sommer veröffentlicht werden sollen.

 

www.yamahaproaudio.com

Litec offers new double pitch roof

Litec offers new double pitch roof

The Litec RL76 double pitch roof is the younger brother of the RL105 double pitch roof. Designed for high loading capacity, this structure also provides increased resistance to high wind loads.

 

Scalable from 18 m x 16 m to 21 m x 16 m, and up to 15 m in height, it’s designed for medium-sized outdoor events. Constructed with rectangular RL76A high load aluminium truss with steel fork connections, it provides high loading capacity on medium-long spans.

 

www.litectruss.com

Neue CineBeam-LED- und Laser-Projektoren von LG erhältlich

Neue CineBeam-LED- und Laser-Projektoren von LG erhältlich
Neue CineBeam-LED- und Laser-Projektoren von LG erhältlich

Bilddiagonalen bis zu 120 Zoll (3,05 m) und Full-HD-Auflösung bietet LG Electronics mit der aktuellen Projektor-Generation 2019. Ab sofort erhältlich sind die neuen Laser-Projektoren Andante 2.0 HF80LS und Allegro 2.0 HF85LS (Ultrakurzdistanz) - auch verfügbar in den Versionen HF80LSR und HF85LSR ohne TruMotion.

 

Ebenfalls neu im Handel sind die LED-Projektoren Adagio 2.0 HF65LS (Ultrakurzdistanz) und Largo 2.0 HF60LS - mit den Modellen HF65LSR und HF60LSR auch ohne TruMotion erhältlich.

 

Die neuen CineBeam-Laser- und LED-Projektoren von LG bieten Helligkeiten von 1.500 bis 2.000 Lumen und flexible 4-Punkt-Trapezkorrektur: Mit 8 Zentimetern Abstand zur Wand liefern die Ultrakurzdistanz-Modelle 90 Zoll (2,29 m) Bilddiagonale.

 

Alle Projektoren verfügen nun zudem über eine 100-prozentige Abdeckung des BT.709-Farbraums und sind zudem als LS-Variante für noch realistischere, ultra-scharfe Darstellung verfügbar. Der Laser-Projektor CineBeam Andante 2.0, der LED-Projektor CineBeam Largo 2.0, der Laser-Ultrakurzdistanz-Projektor LG CineBeam Allegro 2.0 sowie der portable LED-Projektor CineBeam Adagio 2.0 verfügen über die TruMotion-Technologie für flüssige Wiedergabe mit Kompensation von Bewegungsunschärfe.

 

Dolby Audio sowie DTS-HD gehören ebenfalls zu den Produktfeatures. Die Laser-Lichtquellen haben eine Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden, die LED-Lichtquellen bis zu 30.000 Stunden. Durch die Benutzeroberfläche WebOS 4.0 kommen bei der neuen Projektoren-Generation von LG nun auch Smart-TV-Funktionen auf die Leinwand. Die mit Quad-Core-Prozessoren ausgestatteten Projektoren bieten mit WebOS 4.0 eine intuitive Bedienung.

 

Mit der Magic-Remote-Fernbedienung wird die Navigation der On-Screen-Menüs durch Gesten-Steuerung ermöglicht. Die LG Magic Remote liegt allen genannten Modellen bei. Zusätzlichen Komfort liefert der Fileviewer, mit dem gängige Dokumente direkt von Speichermedien präsentiert werden können, ohne dass ein PC oder Notebook angeschlossen sein muss.

 

www.lg.com

Litec offers new ceiling support

Litec offers new ceiling support

The new LT CS029-40 ceiling support from Litec has been designed to provide secure overhead hanging of Litec QX30, QH30, TX30, TH30, QX40, QH40 & RH40 Standard End Plated truss series' and Litec QL40 & RF40 Hi Load Fork truss.

 

Due to its low headroom, durability, and flexibility (can be used in the up and down position), all of requirements are met for overhead hanging of truss. The bracket fully complies with DGUV 17/DGUV ref. 215-313 for overhead loads (double safe working load coefficients).

 

The LT CS029-40, available in natural finishing or black powder coated, is CE-certified in accordance with machine directive 2006/42/EC. Max. 6 degrees out of plumb loading is allowed in any direction.

 

www.litectruss.com

Yamaha erweitert MusicCast-Programm

Yamaha erweitert MusicCast-Programm

Mit dem Multiroom-Streaming-Verstärker XDA-QS5400RK und dem Multiroom-Verstärker XDA-AMP5400RK erweitert Yamaha sein MusicCast-Programm um Geräte im professionellen 19-Zoll-Rack-Format. Die beiden Komponenten sind mit Class-D-Endstufen des dänischen Herstellers Icepower ausgestattet.

 

Es können bis zu vier Zonen und acht Kanäle je Einheit angesteuert werden. Mittels optionaler Erweiterbarkeit können mehrere QS-Einheiten gemeinsam genutzt werden, um bis zu 32 Zonen gleichzeitig und in Gruppen von je bis zu zwanzig Zonen zu bespielen. Das Web-Setup bietet Konfigurations- und Steuerungsmöglichkeiten jeder einzelnen Zone.

 

Der AMP erweitert die maximale Anzahl der Lautsprecher je Zone oder sorgt für eine höhere Gesamtleistung pro Kanal. Als Bestandteil eines Smart Home unterstützt die XDA-Serie die Steuerung durch Drittanbieter aus dem Bereich der Heimautomation wie Control4, ELAN oder RTI.

 

Durch die Anschlussmöglichkeiten der XDA-Geräte lassen sich auch weitere Komponenten wie Türklingeln oder Gegensprechanlagen als externe Quellen in das System einbinden. Alle XDA-Komponenten verfügen zudem über einheitliche Frontblenden.

 

www.yamaha.com

Studiomaster introduces new range of install products

Studiomaster introduces new range of install products
Studiomaster introduces new range of install products

Studiomaster has launched a range of install products, including a portable compact line array system, a DSP controlled phased array column speaker system, a miniature 5 inch Dante/POE speaker box, full range 70/100 V in-ceiling speakers, 100 V line programmable DSP rack mixer amps and a series of flatbed and rackmount tablet controlled digital mixers.

 

Platform 10 is a fully self contained, portable and compact powerful active line array system; comprising two 18 inch subs, each paired with two 10 inch line array elements. With 2400 W of 4 channel Class D integrated amplification in each sub and array configuration (providing a total of 4800 W system power), and 2 input/4 output onboard Digital Signal Processing with selectable preset system configurations for rapid setup, Platform 10 is a solution for rental, small and medium venue installation and small scale touring sound applications.

 

The sub features an 18 inch Neodymium LF driver and the line array elements, a 10 inch mid driver with 3 inch voice coil and 1.5 inch throat HF compression driver. Deployable in sub and pole mounted top compact, FOH stack, or flown line array configurations with adjustable array angles, the two line array elements pack neatly into the bass port of the sub, equipped with wheels for transportation.

 

The IS410T compact 10 x 4“ phased-array column speaker is designed for public address applications. With onboard electronic and digital signal processing technologies, it can simulate the sound directivity from different shapes of sound columns (inclined, concave, convex and more complicates shapes), without detrimental effect on system performance; e.g. rated power, range of effective frequency response and max sound pressure level.

 

The IS410T is compatible with line signal input (300 mV), line signal output (200 mV) and broadcasting power signal input with fixed voltage (70 V or 100 V). Front mounted LED screen and infrared remote control aides simple operation.

 

The IS5N is a miniature POE (power over Ethernet) installation loudspeaker with a 5 inch full range coaxial driver. A single Cat5e/Cat6 network cable and RJ45 input provides a Dante audio signal and the required amplification power.

 

Onboard DSP provides control of volume, sound pressure limits, EQ and crossover settings. The IS5N has multiple fixing points, and the coaxial speaker is designed to achieve high sound quality and the maximum SPL from the available power from POE.

 

The IS6/IS 8 series of 100 V line full range ceiling speakers includes coaxial and fire resistant variants. All conform to IEC268-5 power handling capacity, with high power handling to ensure extreme reliability. The ISMA series of rack mountable 100 V line mixer amps comprises a range of models offering up to 4 inputs and 6 outputs with a diversity of features and processing capabilities.

 

Top of the range is the ISMA150D 150 W, 100 V line, 2 in/6 out mixer amp with DSP. With mic and line level inputs, and up to six selectable output zones or single 150 V output, the 2U compact unit features 4.3” TFT LCD touch screen control and an onboard programmable media player. Scheduled operation features a weekly programmable schedule set with more than 100 daily programmable schedule points.

 

The Studiomaster DigiLive 16 is an ultra-compact digital mixer, available in flatbed and passive and 600 W self-powered rackmount variants. A 16-bus, 8-output digital audio mixer, both flatbed and 19 inch rackmount variants integrate the advantages of hardware and touch-screen control surfaces with remote tablet operation.

 

Operation is via the seven inch high-def touch screen and hardware controls, including nine motorised 100 mm faders, simultaneously with remote iPad control. The mixer's input section features 12 mic input channels on balanced XLR and 24 bit/192 kHz AD/DA conversion. Other features include eight ‘smart’ assignable XLR analogue XLR outputs, AES/EBU and SPDIF digital outs, and up to eight internal effects busses. Also featured is onboard USB interfacing and Wi-Fi connectivity.

 

www.studiomaster.com

Studiomaster introduces new range of install productsStudiomaster introduces new range of install products

DAS Audio releases Action 500 series

DAS Audio releases Action 500 series
DAS Audio releases Action 500 series

DAS Audio presents the Action-500 series, consisting of 8 active and 7 passive loudspeaker models, which include a 12" monitor, full-range systems consisting of 8", 12", 15" and 2 x 15", and 3 subwoofers. The complete renovation upgrades both design and physical features, making the systems more compact and lightweight, with a new design.

 

The Action-508 incorporates a new DAS designed 8 GV transducer and M-34 compression driver. The Action-508A powered version incorporates a new Class D power amplifier, providing higher power. All full-range systems in the Action series, including the Action-508/512/515 and 525 have new horns that provide improved frequency response on both the vertical and horizontal planes while offering a wider 90º x 60º dispersion for room-filling coverage.

 

The horns can be rotated to maintain coverage coherency when used in the horizontal position. The Action-512/512A and Action-515/515A have dual angle pole mounts, 0º and 10º, making it possible to adapt the coverage when needed.

 

All active systems incorporate a mixer with 2 signal inputs, offering versatility when used by performing musicians, DJs, or any application requiring two sound sources. DAScontrol technology with a rear located LCD screen enables the selection of up to 3 different presets (Live, Dance, and Monitor) and HPF and LPF filters that optimize the systems when used with subwoofers. The powered systems provide the option of using the logo as a limit indicator, which can be seen from the front of the cabinets.

 

The subwoofers of the series, the Action-S18 and S218, improve their performance with a new transducer (18FW) designed by DAS Audio. The enclosure, made of birch wood and coated with black ISO-Flex paint, is designed to achieve durability and resistance to withstand the most demanding environments.

 

www.dasaudio.com

 

DAS Audio releases Action 500 seriesDAS Audio releases Action 500 series

Antelope Audio announces availability of Edge Go

Antelope Audio announces availability of Edge Go

Antelope Audio announces availability of Edge Go, the world’s first bus-powered modeling microphone. Edge Go is a studio-grade, large-diaphragm condenser USB microphone that provides producers, travelling musicians, podcasters, music vloggers, and tech reviewers with access to Antelope Audio’s microphone-modeling technology.

 

Edge Go unlocks software emulations of many of the world’s most iconic mics and studio effects processors. Recordings can get started by plugging the USB-equipped Edge Go directly into a Mac or PC and launching the included Edge Go software application.

 

Edge Go functions as an audio interface, offering A/D conversion with up to 192 kHz/24-bit resolution. It comes complete with the Edge Go control panel software, so users can instantly audition and compare 11 emulations modeled on time-tested studio microphones. From fat-sounding tube mics (like the Tokyo 800T, Berlin 49T, Berlin 67, and Vienna 12) through to crisp FET condensers (like the Berlin 87, Berlin M103, Berlin 47 FT, and Vienna 414) and beyond into the realms of smooth ribbons (like the Sacramento 121R and Oxford 4038).

 

Edge Go also allows access to a collection of 22 effects modeled on classic studio gear. These cover all bases with preamps, dynamics processors (including limiters, compressors, gates, and expanders), and a de-esser - namely, PowerGate, PowerEx, VEQ-1A, VEQ-HLF, BAE-1073, VEQ-55A, Lang-PEQ2, VEQ-4K Black, Master De-esser, BA-6A, FET-A76, VCA160, Liverpool, Stay-Levin, ALT-436C, Gyratec IX, VPA 76, BAE-1073MP, RD-47, and BA-31 - alongside Antelope Audio’s AuraVerb.

 

The latter features six reverb types to assist with dialling in the right ambiance. Edge Go includes Reel to Reel, a reel-to-reel tape effect to give recordings a vintage vibe. The Edge Go software supplies access to presets like Telephone Effect, Massive Reverb Space, Fan Noise Reduction, and many more.

 

The processing power needed to run Antelope Audio’s mic emulations and effects models is built right into the Edge Go microphone’s hardware in the form of a dedicated FPGA (Field Programmable Gate Array) chip.

 

Antelope Audio’s Edge Go microphone comes packed in a road-ready hard case with a heavy-duty shock mount, a metal mesh pop filter, an adjustable-angle desktop mic stand with a non-slip base, and a USB-C to USB-A cable. There’s also a 1/8-inch headphone jack on the Edge Go microphone’s body for zero-latency monitoring.

 

www.antelopeaudio.com

ETC bringt Relevé Spot auf den Markt

ETC bringt Relevé Spot auf den Markt

Ende 2018 stellte ETC mit dem Relevé Spot erstmals seit über einem Jahrzehnt ein automatisiertes Lichtsystem vor. Das automatisierte Moving-Light wurde auf der PLASA in London mit einem Award ausgezeichnet und ist ab sofort lieferbar.

 

Die intelligente LED-Leuchte verfügt über ein additives Farbmischsystem mit tiefen Rottönen, satten Grüns und einem ultrahellen Weiß . Das integrierte Ani-Goborad ist lasergeätzt und speziell für den Relevé Spot entwickelt. Es ist benutzerdefiniert und verfügt über ein nahtloses Muster, das von einem grafischen Element zum nächsten fließt und Anwendern nahezu unendlich viele Texturierungs- und Theatereffekte bietet.

 

Zu den weiteren Key-Features des Relevé Spot gehört die patentierte Whisper-Home-Technologie, welche es ermöglicht, die physikalischen Bewegungsgrenzen jeder Vorrichtung festzulegen, damit sie beim Start oder Re-Homing nicht eine volle Drehung absolvieren muss. Da sich der Relevé Spot nie um mehr als 1° bewegen muss, um seine Ausgangsposition zu finden, kann er in engen Schienen- und anderen platzkritischen Positionen installiert werden.

 

www.etcconnect.com

Chauvet Professional introduces Colorado Solo Batten

Chauvet Professional introduces Colorado Solo Batten

The new Colorado Solo Batten from Chauvet Professional made its world premiere on the Times Square 'Midnight Countdown Stage' of the ABC Network’s 'Dick Clark's New Year's Rockin' Eve' program.

 

Featuring 144  LEDs, the linear fixture has 12 equally-sized square sections, each of which can be controlled individually.  This allows the Colorado Solo Batten to go from presenting a single homogenized light source, to displaying a variety of pixel mapped effects and chase sequences with smooth fades and wipes. Luminance: up to 3,870 lux at 5 meters. IP65 rated, this batten is well-suited for music festivals and other outdoor applications. The fixture runs on DMX and RDM protocols.

 

The Colorado Solo Batten can be oriented vertically or horizontally and used on set pieces, where its individually controlled squares can be employed to create visually dynamic effects. Producing a wide array of colors plus white (color temperature presets from 1800 to 8000 K), the fixture also excels as a downlight, toning strip, foot light and cyc.

 

www.chauvetprofessional.com

Chauvet

Elation introduces Rayzor 760 with SparkLED technology

Elation introduces Rayzor 760 with SparkLED technology

Elation Professional has realeased a new compact wash light, the first to feature Elation’s innovative SparkLED LED pixel effect system. Driven by seven independently controlled, 60 W RGBW LEDs with a 5 to 77 degree zoom, the Rayzor 760 can produce a mid-air beam of over 8000 lumens and then spread wide for even wash coverage.

 

The fixture’s seven oversized front lenses create a large surface that is enhanced by SparkLED technology, 28x 2W white LEDs strategically placed inside the lenses themselves to create an additional layer of effect. The new effect concept is unique to the Rayzor 760. SparkLEDs are controllable via the lighting console or driven by a multitude of internal FX patterns.

 

In addition to its wash and enhanced effects, this all-new visual effect offers precise continuous pan & tilt rotation, allowing variable speed from slow to extremely fast movement effects. The Rayzor 760 weighs in at 24.3 lbs. (11 kg) and measures (LxWxH) 13.5 x 10.3 x 16.33 in (343 x 264 x 415 mm).

 

www.elationlighting.com

Litec offers new pre-rig truss

Litec offers new pre-rig truss

The new Litec PR60 pre-rig truss, a solution for touring applications, is constructed without bracing on the underside, which allows moving or fixed lighting fixtures to be pre-rigged inside the truss before arriving at the venue.

 

The PR60 and its dedicated line of accessories allow for the permanent attachment, storage and transportation of a wide range of lighting equipment. Each pre-rig "dolly" comes with removable leg and caster frames for transport and manoeuvrability during load in/out operations. The bracing pattern, located on the upper side of the truss, provides multiple fixing positions for many types of lighting fixtures directly to the truss or via a dedicated lighting drop bar.

 

Truss lengths: 150, 235 and 300 cm, as well as custom dimensions on request. Truss connection works via a dedicated "fork" system, available in 3 options: 90° Fixed, 90° Steps Rotating or 360° Continuous Rotation. Finishing: natural or powder coated, custom colours and finishes available on request.

 

www.litectruss.com

Amate Audio launches new line array system

Amate Audio launches new line array system
Amate Audio launches new line array system

Amate Audio has launched a new line array system, X212AF. The X212AF marries a discrete 3-way cabinet design with its proprietary Active+ integrated digital power and control platform. The result is a fully self-contained, relatively compact and lightweight (65 kg), full range 2x12”, phase linear, large-format line array system.

 

The V-shape cabinet geometry delivers 100° horizontal and 8° vertical coverage and employs proprietary acoustic design elements like the ABS mid-phase plugs, all-new HF waveguide and sonically transparent speaker grille. 2x 12” LF, 4x 6” MF and dual 3” HF transducer configurations are housed and independently powered and protected with separate limiter settings with differing time constants.

 

Amate Audio’s Active+ platform features advanced FIR/IIR filtering, for complete phase coherence and minimal latency, and combines 3rd generation 4000 W Class D amplification and multi-channel DSP system management. System control and configuration is via a rear mounted 3.5” TFT colour touchscreen and ergonomic GUI, and includes monitoring of system performance and protection parameters, including Amate Audio’s AC overvoltage protection circuit.

 

Control parameters include EQ options, system delay in excess of 100 m, and a series of application specific pre-sets comprising different array configurations; from the minimum six elements to the optimum configurations of eight or more. Ethernet and Wi-Fi connectivity enables remote system configuration via Amate Audio’s DSPStudio iPad and Windows application, with support for Dante AoIP an optional supported feature. The X212AF is constructed from multilayer baltic birch plywood with a high resistant black Polyurea coating.

 

Partnering the X212AF, the X218WF is a bass reflex design sub, deploying 2x 18” LF neodymium drivers with 4” double-layer voice coils, within a system that combines the same principles of cabinet geometry and integrated power and control as the X212AF. The Active+ power and control platform delivers 5000 W of 3rd generation Class-D amplification with advanced DSP system management, Ethernet/Wi-Fi control and Dante connectivity, mirroring the operational performance capabilities of the X212AF.

 

www.amateaudio.com

Toshiba Memory erweitert NVMe-SSD-Portfolio um XD5-Serie

Toshiba Memory erweitert NVMe-SSD-Portfolio um XD5-Serie

Toshiba Memory Europe GmbH präsentiert mit der XD5-Serie neue NVMe-SSDs in einem 2,5-Zoll-Formfaktor mit einer Höhe von 7 mm. Die XD-Serie wurde für Rechenzentren und Cloud-Umgebungen entwickelt und eignet sich für den Einsatz bei NoSQL-Datenbanken, Data-Mining- und Streaming-Applikationen.

 

Die Serie ist für eine niedrige Latenz und Performance-Konsistenz bei leseintensiven Workloads optimiert und erfüllt die Anforderungen von Open-Compute-Project (OCP)-Applikationen und -Systemen.

 

Auf Basis eines 64-Layer-3-Bit-per-Cell-TLC (Triple-Level-Cell)-BiCS-Flash und einer PCIe-Gen3x4-Schnittstelle bieten die neuen XD5-SSDs eine sequenzielle Leseperformance von bis zu 2.700 MB/s und eine sequenzielle Schreibperformance von bis zu 895 MB/s bei einer Leistungsaufnahme von 7 W.

 

Mit einem DWPD (Drive Write Per Day)-Wert von 1 können die XD5-SSDs täglich mit nahezu 4TB-Random-Daten fünf Jahre lang beschrieben werden - bei einer gleichbleibenden Performance-Rate. Die Random-Read- und Write-Performance liegt bei 250.000 bzw. 21.000 Input/Output Operations per Second (IOPS).

 

www.toshiba-memory.com

Work Pro launches LS-Node range of DMX streaming devices

Work Pro launches LS-Node range of DMX streaming devices

Work Pro, the installation, pro audio and lighting division of Equipson, has launched a new range of multiprotocol DMX streaming devices that support industry standards ArtNet and sACN and are fully compatible with Work Pro's LightShark DMX-based hardware lighting consoles.

 

Gathered under the generic name of LS-Node, the range includes three different models - LS-Node1, LS-Node2 and LS-Node4 - with each number representing the amount of freely configurable DMX universes that model can support.

 

Every model in the LS-Node series features several modes of use including Standard Node, with ArtNet/sACN inputs and DMX outputs, and Merger, where the LS-Node can receive different universes via ArtNet/sACN and merge them in the same DMX output.

 

During a live event all models incorporate a Backup mode feature that allows them to detect any loss of connection between consoles when both consoles are connected to the LS-Node via ArtNet/sACN. Should this happen, LS-Node will automatically switch from the primary to the backup console with a maximum latency of just three seconds. There is also a web-configurable DMX to ArtNet/sACN transceiver mode, which is only available with LS-Node1 and LS-Node2.

 

All LS-Node products come with an integrated Ethernet switch with two ports, enabling configuration and management, including firmware upgrades, to be carried out via a webserver. Users can set up a range of parameters such as DMX frame rate (from 15 to 40 frames/s), independent DMX port routing (any universe can be routed to any of the DMX ports independently) and modes of use.

 

Work Pro's new LS-Node devices are ultra small and available in the same quarter-rack format as the company’s original LS-Core, thus ensuring that four units can be rack mounted in 1U of space using an optional LS-19AR rack chassis. They are powered via a compact USB-C connector with a cable lock to prevent accidental removal, and they also support PoE power.

 

www.workpro.es

 

RCF veröffentlicht RDNet Release 3.1

RCF veröffentlicht RDNet Release 3.1
RCF veröffentlicht RDNet Release 3.1

RCF hat Release 3.1 der Monitoring- und Steuerungssoftware RDNet veröffentlicht. Durch Änderungen der Farbgestaltung und der Anordnung einzelner Elemente der GUI wird das Handling des RDNet-Tools vereinfacht.

 

Mit Version 3.1 kommen einige Features hinzu, die den Usern schon während der Planung von Events mehr Kontrolle über einzelne Parameter der RCF-Systeme geben. Zu den Neuerungen gehört die komplette Integrierung von Prediction Tool in die Netzwerksteuerung. Die Berechnung der Winkelung der einzelnen Line-Array-Module, Motor-Pickpunkte, die Lastberechnung und der Sicherheitsfaktor findet direkt im RDNet statt. Die DSP-Settings können direkt ins Line Array übernommen werden.

 

Neu ist zudem die globale Definition und Anpassung der Luftfeuchte und Temperatur von Event-Locations. Basierend auf der der zuvor erstellten Prediction, kann per Mausklick die HF-Anpassung des Arrays an die veränderten Umgebungsbedingungen der gefüllten Location angepasst werden.

 

Ebenfalls ein neues Feature: die Bass-Shaper-Funktion zur Abstimmung und Korrektur tiefer Frequenzen. Mithilfe des Bass Shapers kann eine Zielkurvenanpassung und ein besseres Timealignment zwischen Line Array und Subwoofern realisiert werden. Die Bedienung des Bass Shapers ist mit drei Schiebereglern möglich.

 

Ein frei verschiebbarer High-Pass im Bass Shaper rundet die Neuerungen ab. Zur Ankopplung der Subwoofer an das Array ist kein zusätzlicher Crossover mehr nötig. Dadurch passen die Subwoofer nun unabhängig von der gewünschten Trennfrequenz zu den Line-Array-Modulen.

 

Alle Nutzer RDNet-fähiger Boxen, ab dem ersten Line Array TTL 33-A, können die Software und das Release 3.1 kostenlos über die Website www.rcf.it/de_DE/en_US/products/product-detail/rdnet-software/993994 beziehen.

 

www.dbtechnologies.de

Stage Tec bringt IP-Konsole Avatus als Theaterversion auf den Markt

Stage Tec bringt IP-Konsole Avatus als Theaterversion auf den Markt
Stage Tec bringt IP-Konsole Avatus als Theaterversion auf den Markt

Stage Tec präsentiert sein IP-basiertes Mischpult Avatus als Theaterkonsole mit absetzbarem Screen. In vielen Theatern sind aufgrund baulicher Gegebenheiten die Regien so gestaltet, dass die Tonmeister nicht über ihr Mischpult hinweg auf die Bühne schauen können.

 

Die Theater-Version von Avatus ist deshalb so konzipiert, dass die oberen Screens abnehmbar sind. Da die IP-Konsole über standardisierte TCP/IP-Schnittstellen angebunden ist, hat jedes Modul seine eigene IP-Adresse. So können die Screens innerhalb des Nexus-Netzwerkes an beliebigen Orten verbaut werden.

 

„Avatus kann auf verschiedene Anwendungen im Theater, Broadcast und Live-Bereich zugeschnitten werden“, so René Harder, Mitglied der Geschäftsleitung bei Stage Tec. Avatus ist weltweit die erste Audiokonsole ohne Zentralsektion und besteht aus drei verschiedenen Modulen. Das Pult wird in Baugrößen zwischen 12 und 96 Fadern erhältlich sein.

 

www.stagetec.com

Claypaky Sharpy Plus kombiniert Beam und Spot

Claypaky Sharpy Plus kombiniert Beam und Spot

Mit dem Sharpy Plus greift Claypaky die Eigenschaften des Vorgängermodells Sharpy auf und geht noch einen Schritt weiter. Der Sharpy Plus ist sowohl für klar abgezeichnete Beams als auch für homogene Projektionen konzipiert. Sowohl im Beam-Mode für einen maximalen Output und eindrucksvolle Mid-Air-Effekte als auch im Spot-Mode kann

 

Der gesamte Zoom-Bereich von 3°-36° kann im Beam-Mode für maximalen Output und Mid-Air-Effekte sowie im Spot-Mode genutzt werden. Der Sharpy Plus ist mit einem Osram-Sirius-330W-X8-Leuchtmittel ausgestattet und wiegt 21,6 kg. Er verfügt über eine CMY-Farbmischung, achtzehn feste und acht rotierbare Gobos sowie ein Animation-Wheel und zwei rotierbare Prismen.

 

www.lightpower.de

Shure präsentiert neue Mini-Richtrohr-Mikrofonkapsel

Shure hat seine neue R189-Mini-Richtrohr-Mikrofonkapsel mit Keulencharakteristik vorgestellt, die sich auf alle Microflex-Schwanenhals- und Overhead-Mikrofone aufschrauben lässt und auch in lauten Umgebungen hohe Sprachverständlichkeit garantiert.

 

Die R189-Mini-Richtrohr-Mikrofonkapsel bietet einen schmalen Aufnahmebereich mit hoher Richtwirkung als Lösung für Konferenzräume und Live-Präsentationen bzw. für Räume mit lokaler Beschallung. Das Design lässt sich in Schwanenhalsmikrofone auf einem Tisch, Lese- oder Vortragspult oder in Overhead-Mikrofone über einem Chor oder Ensemble integrieren.

 

www.shure.de

König & Meyer erweitert Omega-Serie um neuen elektrischen Keyboardtisch

König & Meyer erweitert Omega-Serie um neuen elektrischen Keyboardtisch
König & Meyer erweitert Omega-Serie um neuen elektrischen Keyboardtisch

Mit dem Omega-E 18800 hat das Omega-Keyboardtisch-System von König & Meyer Zuwachs bekommen. Keyboarder können ihr Equipment jetzt stufenlos ohne Umbau auf die gewünschte Sitz- oder Stehposition einstellen.

 

Dabei bietet die intelligente Steuerung die Speichermöglichkeit von Höhenpositionen sowie die Fernsteuerung mittels Bluetooth und Smartphone-App. Die verbesserte Ergonomie soll rückenschonenderes Arbeiten für Keyboarder ermöglichen.

 

Das Herzstück des Omega-E 18800 ist ein Elektromotor, der die gewünschte Position präzise anfährt. Der Anwender hat die Möglichkeit, die Höhe direkt am Tisch über das Display der Steuereinheit oder per Fernbedienung über die Smartphone-App „Desk Control“ einzustellen. In beiden Fällen können über die Memory-Funktion bis zu vier Spielhöhen gespeichert werden.

 

Durch Antippen der Steuerung fährt der Tisch automatisch in die abgerufene Position. Die stufenlose Höheneinstellung ist von 597 bis 1.257 mm möglich. Die Steuerungseinheit kann am Tisch wahlweise links oder rechts montiert werden. Der Keyboardtisch wiegt 24,5 kg und hat eine Tragkraft von bis zu 80 kg.

 

Wie beim Omega-System üblich, verfügt auch der Omega-E 18800 über eine Stahlrohrkonstruktion, große Parkettschoner und justierbare Auflagearme. Optional sind Aufsätze und Halter für weitere Keyboards oder Laptops als Zubehör erhältlich.

 

www.k-m.de

 

 

König & Meyer erweitert Omega-Serie um neuen elektrischen KeyboardtischKönig & Meyer erweitert Omega-Serie um neuen elektrischen Keyboardtisch

Analog Way introduces new live presentation systems

Analog Way introduces new live presentation systems

Analog Way introduces its new range of modular and scalable 4K/8K multi-screen presentation systems and videowall processors. The LivePremier series is comprised of four pre-configured products: Aquilon RS1, RS2, RS3 and RS4. In addition, two fully customizable models, the Aquilon C and C+ can be tailored to match the requirements of any project or event.

 

Analog Way presents the most powerful 4K/8K presentation system in its category, with I/O capabilities and up to 120-megapixel throughput on Program outputs at 10 bit 4:4:4, from a single chassis. Designed around a modular hardware platform, all the LivePremier Aquilon systems combine real-time 10/12-bit 4:4:4 video processing power and pure 4K60p on each input and output with ultra-low latency. Their field-replaceable I/O connector modules allows connectivity to a variety of formats, including HDMI 2.0, DP 1.2, 12G-SDI and future potential formats such as single-cable 8K60 and IPTV transports.

 

In its largest chassis configuration, LivePremier Aquilon offers up to twenty-four 4K60 inputs and twenty 4K60 outputs configurable as single screens, edge-blended widescreens or scaled auxiliary outputs, two dedicated 4K Multiviewer outputs, up to twenty-four 4K or forty-eight HD freely assignable layers, as well as features for advanced display configurations (custom output formats, output rotation, area of interest, bezel compensation, pixel pitch management).

 

The LivePremier Aquilon systems’ native Dante audio routing capability allows users to embed or de-embed up to 64 channels of audio over a Dante network transport, thus eliminating the need for external audio embedders and de-embedders.

 

The series also features a new HTML5-based user interface: the Web RCS, compatible with any device or platform including iOS and Android devices. Web RCS offers features that simplify configuring and operating, such as live program/preview workspaces with high-resolution dynamic thumbnails of connected sources, multi-operator collaboration with password protection and user privileges, walkthrough guides, keyword search, multi-language support and more.

 

The LivePremier series is positioned above the LiveCore series of presentation systems and complements Analog Way’s Picturall media server range.

 

www.analogway.com

Allen & Heath stellt neue Dante-Expander und -Karten vor

Allen & Heath stellt neue Dante-Expander und -Karten vor

Allen & Heath stellt eine Reihe neuer Dante-Produkte vor: einen tragbaren Dante-Expander und eine I/O-Erweiterung zur Wandmontage sowie zwei neue Dante-Karten. Alle neuen Dante-Produkte von Allen & Heath sind AES67-kompatibel und arbeiten mit dem Dante Domain Manager.

 

Der Expander DT168 bietet sechzehn Mikrofon-Preamps und acht Line-Outputs in der Form einer Stagebox. Durch seinen Handgriff und Stoßfängern aus Gummi ist der DT168 als tragbarer Expander auf der Bühne oder an anderen Orten, an denen mehr Ein- und Ausgänge benötigt werden, einsetzbar.

 

Der DT164-W bietet sechzehn Mikrofon-Preamps und vier Line-Outputs in einem Gehäuse zur Wandmontage für Festinstallationen. Der reversible Rahmen ermöglicht die Montage in oder auf der Wand. Das Gerät passt zudem in eine Standard 12x12”-NEMA-Box oder ein ähnliches Gehäuse und kann in einer Bodenklappe auf der Bühne montiert werden. Der IEC-Netzanschluss kann durch ein Verschraubungsmodul und Schraubklemmen für Festinstallationen ersetzt werden. Außerdem ist eine DC-12-V-Notstromversorgung vorhanden.

 

Sowohl der DT168 als auch der DT164-W bieten Preamps von Allen & Heath, die zusammen mit den 96-kHz-Wandlern die bestmögliche Klangqualität über Dante garantieren. Zusätzlich gibt es weitere Ports, um Expander über sichere EtherCon-Anschlüsse zu kaskadieren oder ein redundantes System aufzubauen. Beide Produkte sind kompatibel mit dem DM und CDM MixRack/MainFrames und den Mixern der SQ-Serie.

 

Ebenso neu sind zwei „Super“-Dante-Karten für Allen & Heaths dLive-System, die 64x64 und 128x128 Audiokanäle über Dante bei 96 kHz bieten (umschaltbar auf 48 kHz).

 

www.allen-heath.com

Neue kabellose Kopfhörer von Audio-Technica erhältlich

Neue kabellose Kopfhörer von Audio-Technica erhältlich
Neue kabellose Kopfhörer von Audio-Technica erhältlich

Mit dem ATH-ANC900BT stellt Audio-Technica seinen bislang fortschrittlichsten kabellosen Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung vor. Der Over-Ear-Kopfhörer verbindet Audio-Performance mit digitaler Hybrid-Noise-Cancelling-Technologie, die die Anpassung der Geräuschunterdrückung an die jeweiligen Umgebungsbedingungen erlaubt.

 

Der ATH-ANC900BT ist mit mehreren Mikrofonen zur Überwachung der Umgebungsgeräusche ausgestattet, die eine individuelle Anpassung der Geräuschunterdrückung ermöglichen. Drei verschiedene Noise-Cancelling-Modi (einschließlich Flugzeug-Modus) lassen sich direkt am Kopfhörer einstellen. Darüber hinaus kann die Intensität über die kostenlose Audio-Technica-Connect-App für iOS und Android gesteuert werden.

 

Mittels Bluetooth-Technik (Version 5.0) stellt der ATH-ANC900BT im Drahtlosbetrieb inklusive aktivierter Geräuschunterdrückung insgesamt 35 Stunden Akkulaufzeit mit einer Ladung bereit. Dabei gewährleistet die Touch-Steuerung (Berühren und Wischen) die Bedienung von Musikfunktionen und Telefonaten. Außerdem verfügt der Kopfhörer über eine zuschaltbare „Hear-through“-Funktion für Umgebungsgeräusche.

 

Die 40-mm-Treiber des ATH-ANC900BT sind mit DLC-beschichteten („Diamond-Like Carbon“) Membranen ausgestattet. Außerdem lässt sich der Kopfhörer über das mitgelieferte 1,2-m-Kabel an kompatible digitale Audio-Player (DAP) oder Smartphones anschließen und ermöglicht dann auch unterwegs die Wiedergabe hochauflösender Audiodateien. Der neue Noise-Cancelling-Kopfhörer wird mit USB-Ladekabel, Transportcase und einem Flugzeug-Adapter ausgeliefert und lässt sich flach zusammenfalten. Der ANC900BT unterstützt die Audio-Codecs aptX, AAC (kompatibel mit Apple-Geräten) und SBC.

 

Außerdem hat Audio-Technica ab sofort auch zwei weitere neue, kostengünstigere Bluetooth-Kopfhörer im Programm: den ohrumschließenden ATH-ANC500BT und den In-Ear-Kopfhörer ATH-ANC100BT. Der ATH-ANC500BT zeichnet sich durch eine effektive Geräuschunterdrückung aus und ist in Schwarz oder im Charcoal-Finish erhältlich. Er lässt sich mit einer Drehung der Hörmuscheln flach zusammenlegen und bietet zwanzig Stunden Akkulaufzeit mit einer Ladung.

 

Er verfügt über 40-mm-Treiber, die Audiowiedergabe erfolgt über Bluetooth 4.2 und lässt sich bei niedrigem Akkustatus auch über eine Kabelverbindung nutzen. Der ATH-ANC500BT unterstützt den SBC-Codec zur drahtlosen Audioübertragung.

 

Der In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer ATH-ANC100BT ermöglicht durch Noise-Cancelling-Technologie auch unterwegs Musikgenuss ohne unerwünschte Umgebungsgeräusche. Er ist mit 12-mm-Treibern ausgestattet und bietet zehn Stunden Akkukapazität. Bei niedrigem Akkustatus kann der ATH-ANC100BT auch über das mitgelieferte Kabel (USB auf 3,5-mm-Klinke) genutzt werden.

 

Die Steuerung der Musikwiedergabe, Lautstärke und Annahme eingehender Telefonate erfolgt über den integrierten Controller mit Clip zur Befestigung an der Kleidung oder Tasche. Ergänzt wird der Lieferumfang durch verschiedene Silikon-Ohraufsätze, darunter ein Paar Aufsätze aus Comply-Memoryschaum. Der ATH-ANC100BT unterstützt Bluetooth 4.2 sowie den SBC-Codec zur drahtlosen Audioübertragung.

 

www.audio-technica.com

 

 

Firmware-Update für Podcasting-Konsole von Røde

Firmware-Update für Podcasting-Konsole von Røde
Firmware-Update für Podcasting-Konsole von Røde

Mittels der neuen Firmware 1.1.0 lassen sich ab sofort über das Audio-Interface des Rødecaster Pro bis zu vierzehn Spuren an einen Rechner übertragen. Im Detail sind dies die Stereosumme (zwei Spuren), die einzelnen Mikrofonsignale (vier Spuren) sowie jeweils zwei Spuren mit den Stereosignalen des USB-Eingangs, des TRRS-Eingangs, des Bluetooth-Eingangs und der Soundboard-Sektion.

 

Im Menü lässt sich zudem einstellen, ob man die interne Signalbearbeitung (Hochpassfilter, Kompressor, De-Esser, Aphex Exciter/Bog Bottom) gleich mit aufnehmen möchte oder die Eingangssignale direkt, also unbearbeitet, über USB zum Rechner ausgegeben werden sollen. Dies gilt nicht für die Stereosumme, welche nach wie vor die bearbeiteten Signale führt und so bei der Post Production als Reserve bzw. Referenz dienen kann.

 

Ebenfalls neu ist, dass sich die „Mix-Minus“-Schaltung jetzt auch für den USB-Kanal aktivieren lässt, was das Einbinden von Discord oder Skype in einen Podcast verbessert. Diese Schaltung - bisher nur im TRRS- und Bluetooth-Kanal - verhindert Echos bei Telefoninterviews. Zudem sind die Mikrofonkanäle jetzt farbcodiert, jeder der vier Select-Taster hat beim Aktivieren seine eigene Farbe, die sich genau so auch im Displaymenü wiederfindet. Man sieht dadurch beim Einstellen sofort, welches Signal gerade bearbeitet wird.

 

Unter www.rode.com/rodecasterapp steht die Firmware 1.1.0 sowohl für Mac als auch für Windows zum Download bereit.

 

www.rode.com

Laserworld veröffentlicht neue Lasershow- und Multimedia-Software

Laserworld veröffentlicht neue Lasershow- und Multimedia-Software
Laserworld veröffentlicht neue Lasershow- und Multimedia-Software

Laserworld hat mit dem Showcontroller eine neue Lasersteuersoftware herausgebracht, die speziell für professionelle Anwendungen entwickelt wurde. Der Showcontroller ist ein Softwarepaket (Suite), bestehend aus mehreren Programmteilen, welche verschiedene Arten von Lasershow-Anwendungen abdecken und die als intuitive ILDA-Software sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Anwender geeignet sein soll.

 

Die Software-Suite besteht aus fünf Programmteilen: „Showcontroller Live“ zur Ansteuerung von Live-Lasershows, „Showcontroller RealTime“ zur Programmierung von timeline- oder medienbasierten Lasershows, „Showcontroller PicEdit“ zur Erstellung von laseroptimierten Grafiken, „Showcontroller Tracer“ zur Konvertierung von pixelbasierten Bildern in Lasergrafiken (Logos, Zeichnungen usw.) und „Showcontroller SVG-Tool“ zur Konvertierung von vektorbasierten Grafiken in laserkompatible Dateien.

 

Zwei Versionen - Showcontroller sowie Showcontroller Plus - sind erhältlich. Der Showcontroller Plus unterstützt zudem die 3D-Visualisierungssoftware Realizzer 3D und ermöglicht auch die Visualisierung komplexer Laser- und Multimedia-Shows. Die Showcontroller-Lizenz wird in Form eines Dongles ausgeliefert, wodurch eine Lizenz ausreicht, um mehrere ShowNet-Netzwerk-Interfaces (DACs) gleichzeitig zu nutzen.

 

Bei Verwendung von Laserworld ShowNet-Netzwerk-Interfaces ist es möglich, dieselben Interfaces mit dem Laserworld Showeditor (Software, die mit dem Kauf eines ShowNet-Interfaces kostenlos ausgeliefert wird) oder mit dem Showcontroller zu nutzen. Beide Softwareprodukte greifen auf dieselbe Signalübertragung zurück.

 

www.laserworld.com

 

 

Laserworld veröffentlicht neue Lasershow- und Multimedia-SoftwareLaserworld veröffentlicht neue Lasershow- und Multimedia-Software